Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Suche:
 
 
 

Einen Kulturtag in Elmshorn erleben I Einladung zu einer Busfahrt in die schleswig-holsteinische Partnerstadt

Wittenberge, den 02.02.2018

Am Sonntag, 11. März bietet sich die Gelegenheit, die Partnerstadt Elmshorn von ihrer kulturellen Seite kennenzulernen. Ein Museumsbesuch und eine Theateraufführung stehen auf dem Programm einer Tagesfahrt mit dem Bus, die aus Mitteln der Städtepartnerschaft bezuschusst wird.

 

Interessierte können sich ab Donnerstag, 8. Februar für diese Reise im Bürgerbüro im Rathaus persönlich anmelden. Der Teilnehmerbeitrag in Höhe von 30 Euro pro Person ist sofort zu entrichten.

 

Leistungen/Programm:     

7:30 Uhr Bustransfer Wittenberge – Elmshorn ZOB (Stern)
11:00 Uhr  Industriemuseum, Führung in 2 Gruppen, Kaffee und Kuchen bei Ankunft, Museumseintritt
danach bis 14:30 Uhr Freizeit

15:00 spätes Mittagessen (Königsberger Klopse und ein Getränk) im Forum Baltikum – Dittchenbühne e.V.

16:00 Uhr „Die Physiker“, Theaterstück von Friedrich Dürrenmatt im Theatersaal des Forum Baltikum (Dauer ca. 110 Minuten inkl. Pause)

Gegen 18:00 Uhr Rückfahrt, Ankunft gegen 21:30 Uhr
Reiseleitung: Marita Fritsch, Beauftragte für Städtepartnerschaften der Stadtverwaltung Wittenberge 

 

Wegen der Terminüberschneidung des BRANDENBURG-TAGes in Wittenberge und der Florawoche in Elmshorn gibt es die übliche Busreise in die Krückaustadt im August nicht, stattdessen obiges Angebot, Elmshorn mal aus anderer Perspektive zu erkunden.      

                 

Infos:
„Die Physiker“ I Inhalt:

Quelle: Dittchenbühne e. V.
Im Mittelpunkt der Handlung stehen drei Physiker, die sich als Geisteskranke ausgeben. Der erste von ihnen behauptet, Albert Einstein zu sein, der zweite hält sich angeblich für Isaac Newton. Der dritte, Johann Wilhelm Möbius, hat die so genannte Weltformel entdeckt, die in den falschen Händen zur Vernichtung der gesamten Menschheit führen könnte. Mit seiner Behauptung, ihm erscheine König Salomo, will er sich selbst unglaubwürdig machen und so dem Missbrauch seiner revolutionären Entdeckung vorbeugen. Newton und Einstein hingegen sind in Wahrheit Agenten rivalisierender Geheimdienste und haben sich nur ins Irrenhaus einweisen lassen, um an Möbius’ Erkenntnisse zu gelangen und diese für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.

Die drei Physiker ermorden ihre Krankenschwestern, weil sie um ihre Geheimnisse fürchten. Als die Polizei mit ihren Ermittlungen der Todesfälle eintrifft, vernichtet Möbius seine Formel. Es gelingt ihm, auch seine beiden Kollegen davon zu überzeugen, ihr gefährliches Wissen zu verschweigen, damit die Welt vor dem Untergang bewahrt werde. Doch der Pakt der Physiker kommt zu spät. Mathilde von Zahnd, die missgestaltete Besitzerin und Chefärztin des Irrenhauses, hat bereits Möbius’ sämtliche Aufzeichnungen kopiert. Als die einzig wirklich Verrückte glaubt sie tatsächlich, im Auftrag König Salomos zu handeln, und will mit der Formel die Weltherrschaft erringen. Die Physiker aber, durch die von ihr eingefädelten Morde öffentlich als Verrückte gebrandmarkt, bleiben im Irrenhaus eingesperrt und haben keine Möglichkeit mehr, von Zahnds Pläne zu verhindern.