BannerbildBannerbildBannerbild
(03877) 984110
 

Stadt Perleberg

Foto: Stadt Perleberg, 2015

Annett Jura

Großer Markt
19348 Perleberg

Telefon (03876) 7 81 - 0
Telefax (03876) 7 81 - 180

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.stadt-perleberg.de

Öffnungszeiten:
Montag, Freitag | 8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag | 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr
Mittwoch | geschlossen
Donnerstag | 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr
Ausnahme: Standesamt freitags keine Sprechzeit.
Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.


Liebenswerte Stadt im Herzen der Prignitz

 

Auf halbem Wege zwischen Hamburg und Berlin liegt die reizvolle Stadt Perleberg. Seit über 750 Jahren liegt sie zwischen unberührter Natur und ursprünglichen Dörfern. Der auf dem Großen Markt stehende Roland ist Zeugnis von der Unabhängigkeit von Landesherren, dem Stadtrecht, sowie Markt-, Stapel- und Handelsrechten.

 

Durchführende Handelsstrassen, der Wasserweg des Flusses Stepenitz und nicht zuletzt die Eisenbahn verhalfen der Stadt zum Aufschwung. Inmitten der noch teilweise erhaltenen Stadtmauern steht ein gut erhaltenes historisches Ensemble der Altstadt mit sehenswerten Bürgerhäusern, dem Rathaus und der St. Jakobi Kirche. Der Charme dieser Stadt lässt sie entdecken, wiederkommen und heimisch werden.

 

Foto: J. Nering, Perlebeerg 2013 (Roland)

PERLEBERG Portrait

 

  • Arbeitsplatzstandort

  • Ruhige Wohnlage (Förderung innerstädtisches Bauen, Bauflächen in stadtnaher Lage)

  • Verkehrsanbindung B 5 und B 189

  • Bahnanschluss

  • Kindergärten, Schulen, Gymnasium

  • Fahrradfreundliche Stadt

  • Kreiskrankenhaus

  • Pflegeeinrichtungen

  • betreutes Wohnen

  • City-Bus-Verkehr

  • Freie Gewerbeflächen

 

PERLEBERG Erleben

 

  • Historische Altstadt umgeben von der Stepenitz

  • viele Sehenswürdigkeiten

  • attraktive belebte Innenstadt

  • reges Geschäftsleben und nahe Einkaufsmöglichkeiten

  • Radwege in der Umgebung

  • Stepenitztouren

 

Foto: G. Baack, Perleberg 2013

Foto: G. Baack, Perleberg 2011

PERLEBERG Kulturell

 

  • drei Museen, Tierpark, Sportpark, Bibliothek, Freibad, Kino, Buchantiquariat

  • reges Vereinsleben

  • Jährliche Veranstaltungen:

Tierparkfest, Lotte-Lehmann-Woche und Akademie, Perleberg-Festival, Kneipennacht und Kulturlandprojekte

  • Regelmäßige Veranstaltungen:

des Chores des Gymnasiums, der Kreismusikschule, Museumsabende, Vorträge, literarischer Mittwoch

   
   
   

Hier können Sie den Stadtflyer "Unsere Stadt" downloaden.

Stadtflyer

 


Aktuelle Meldungen

Quitzower Straße - Letzter Bauabschnitt ab 13.07.2020

(08. 07. 2020)

Der Zweite Bauabschnitt in der Quitzower Straße wird für den Anliegerverkehr freigegeben.

Nun geht es ab dem 13.07.2020 in den nächsten Bauabschnitt. Für den letzten Bauabschnitt dieser Baumaßnahme wird die Kreuzung Quitzower-, Hopfen- sowie Dergenthiner Straße gesperrt. Fußläufig ist dieser Bauabschnitt passierbar. Ein Umleitungstrecke wird nicht ausgeschildert.

Als Umfahrung wird die Feldstraße, Lindenstraße, Karl-Liebknecht-Straße und umgekehrt empfohlen. Bitte informieren Sie gegebenenfalls auch Ihre Lieferanten.

Für diese Einschränkungen bitten wir um Ihr Verständnis.

Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Kazmierczak unter der Telefonnummer (03876) 781 344 zur Verfügung.

 

Der öffentliche Personen Nahverkehr ist durch diese Sperrung auch betroffen! Informationen erhalten Sie bei der ARGE Prignitzbus unter der Telefonnummer (03876) 789 940.

Foto zur Meldung: Quitzower Straße - Letzter Bauabschnitt ab 13.07.2020
Foto: Fotoausschnitt: 3. Bauabschnitt Kreuzung Quitzower- und Hopfenstraße

Forstwirte unterstützen Stadtförster

(06. 07. 2020)

Am 29. Juni lud Bürgermeisterin Annett Jura in den Großen Sitzungssaal des Perleberger Rathauses ein. Freudiger Anlass waren zwei Vertragsunterzeichnungen – einerseits zur Ausbildung zum Forstwirt, andererseits zur Einstellung als Forstwirt.

 

Herr J. Burchardt hat am 22. Juni erfolgreich seine Ausbildung zum Forstwirt abgeschlossen und freut sich darüber, dass er ein weiteres Jahr den Beruf im Perleberger Stadtforst ausüben kann. Stadtförster R. Wentzel kommt diese Unterstützung zugute. „Zu den Kernarbeiten gehört die Walderneuerung, die Holzernte, aber auch verschiedene Sägearbeiten. Die beiden Stürme der vergangenen Jahre haben immer noch Spuren hinterlassen und diese werden uns die nächsten Jahre noch beschäftigen“, so Wentzel.

 

Einer, der diesen Weg noch vor sich hat, ist Herr M. Müller. Alle drei Jahre bildet die Stadt Perleberg den Beruf des Forstwirtes aus. Müller ergriff die Chance, bewarb sich und setzte sich gegen insgesamt 29 andere Bewerber durch. Erste Erfahrungen hat er bereits - er engagiert sich seit seiner Jugend aktiv für den Wald und die Jagd. „Aus der Bewerbungsmappe ging seine Leidenschaft für diesen Beruf bereits hervor und auch im Vorstellungsgespräch überzeugte Herr Müller mit seinen bereits erworbenen Kenntnissen“, so Bürgermeisterin Jura. Nach dem Sommer beginnt er am 1. September seine Ausbildung.

 

Annett Jura gratuliert herzlich und begrüßt beide Mitarbeiter im Team um Stadtförster Wentzel.

Foto zur Meldung: Forstwirte unterstützen Stadtförster
Foto: Stadt Perleberg | v.l.: Auszubildener Mathis Müller, Stadtförster Raphael Wentzel und Angestellter Forstwirt Julius Burchardt

Ehrung der besten Schülerinnen des Abschlussjahrgangs 2020

(01. 07. 2020)

Am 24. Juni 2020 ehrte Bürgermeisterin Annett Jura die beiden besten Schülerinnen des Abschlussjahrgangs 2020 mit einer Eintragung ins Goldene Buch der Stadt. Hierzu lud sie Anna-Stine Bock, Leonie Sänger sowie die beiden Schulleiter ins Rathaus ein. 

Die Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Perleberg ist auch für die Bürgermeisterin etwas Besonderes: „Es ist eine schöne Perleberger Tradition, dass sich die Besten des Abschlussjahrgangs ins Goldene Buch eintragen dürfen. Wir zeigen damit der Jugend, dass wir ihre tollen Leistungen wahrnehmen und würdigen.“

 

Mit einem Notendurchschnitt von 1,0 hat in diesem Jahr Anna-Stine Bock (16 J.) als beste Schülerin des Gottfried-Arnold-Gymnasiums abgeschlossen. Neben Annett Jura gratulierte ebenfalls Schulleiter Veit Goralczyk-Pehl herzlich zu dieser herausragenden Leistung. „Im Herbst gehe ich an die Humboldt-Universität nach Berlin. Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung“, so Anna-Stine.

 

Als beste Schülerin des Abschlussjahrgangs 2020 der Friedrich-Gedike-Oberschule durfte sich ebenfalls Leonie Sänger (16 J.) ins Goldene Buch der Stadt eintragen. Sie erreichte ihre Fachoberschulreife mit einem Notendurchschnitt von 1,4. Bürgermeisterin Annett Jura und Schulleiterin Jutta Barfuß gratulierten auch hier stolz für die erbrachten Leistungen. Für Leonie geht der Weg am Oberstufenzentrum Prignitz nach einer kleinen Sommerpause weiter.

 

„Ihr könnt mit stolzer Brust die Schule verlassen, einen solch wunderbaren Abschluss schafft nicht jeder,“ betont Annett Jura im Anschluss an die Unterzeichnung.

 

Herausgeber: Prignitz Online TV, veröffentlicht am 26.06.2020

Foto zur Meldung: Ehrung der besten Schülerinnen des Abschlussjahrgangs 2020
Foto: Fotocollage Stadt Perleberg

Fahrrad-Eck Ruge mit neuem Standort in der Perleberger Innenstadt

(01. 07. 2020)

Seit dem 1. Juli gibt es eine neue Adresse für den Perleberger Fahrradladen Ruge. Vis-a-vis vom ehemaligen Standort befindet sich jetzt in der Poststraße 7 das neue Ladengeschäft und wieder an einer Ecke.

 

Nicht ohne Stolz präsentierte Markus Ruge Bürgermeisterin Annett Jura sein neues Domizil. „Mit dem neuen Ladengeschäft habe ich die Möglichkeit Verkaufs- und Reparaturbereich voneinander zu trennen und durch die zusätzliche Fläche könnte ich neue Sortimente wie zum Beispiel von der Firma SKS dem führenden Hersteller von Fahrradzubehör aufnehmen“, so Ruge.

 

Wie gewohnt bietet er den Reparaturservice an, der vor allem aktuell stark genutzt. „Auch beim Kauf von Fahrrädern gibt es ein großes Interesse, da viele Kunden in diesem Jahr ihren Urlaub in Deutschland verbringen“ berichtete Ruge auf Nachfrage nach der aktuellen Situation.


Text: Technologie- und Gewerbezentrum

Foto zur Meldung: Fahrrad-Eck Ruge mit neuem Standort in der Perleberger Innenstadt
Foto: TGZ, Jens Knauer | v.l.: Markus Ruge, Claudia Frentzel stellvertretende Vorsitzende der City Initiative, Annett Jura Bürgermeisterin der Stadt Perleberg, Claudia Dalchow vom Bereich Gewerbeangelegenheiten

Bergstraße - Vollsperrung des Verkehrs

(22. 06. 2020)

Vom 13.07.2020 bis 17.07.2020
Trennung Hausanschluss (Abwasser)

 

Ab dem 13. Juli 2020 kommt es in Perleberg in der Bergstraße in Höhe der Kreisverwaltung (ehemaliges Krankenhaus) infolge von Tiefbauarbeiten zu Verkehrseinschränkungen. Die Arbeiten unter Vollsperrung der Fahrbahn durchgeführt und sollen bis zum 17. Juli 2020 abgeschlossen sein. Die Vollsperrung wird innerhalb dieses Zeitraums nur für einen, maximal zwei Tage bestehen!

Die Baustelle kann über die umliegenden Straßen umfahren werden, eine Umleitung wird nicht ausgewiesen. Die Erreichbarkeit anliegender Grundstücke wird durch das Bauunternehmen gewährleistet sein. Fußgänger sind von den Arbeiten nicht betroffen.

 

Quelle und Link: Landkreis Prignitz | https://www.landkreis-prignitz.de/de/aktuelles/strassensperrungen.php

Foto zur Meldung: Bergstraße - Vollsperrung des Verkehrs
Foto: Fotoausschnitt: Die Karl- sowie Berliner Straße sind über die Dobberziner Straße befahrbar.

Unterzeichnung Ausbildungsverträge bei der Stadt Perleberg

(16. 06. 2020)

Bürgermeisterin Annett Jura begrüßte am 15. Juni die beiden zukünftigen Auszubildenden der Stadt Perleberg im Perleberger Rathaus. Seit 1997 bildet die Stadt Perleberg aus, darunter insgesamt 20 Verwaltungsfachangestellte sowie 3 Forstwirte. 2017 beschloss die Stadtverordnetenversammlung, dass diejenigen Auszubildenden, die mindestens mit der Abschlussnote „befriedigend“ die Ausbildung beenden, einen befristeten Jahresvertag bekommen.

 

Nun hat es für Frau A. Steinkopf (19 J.) und Herrn A. El-Kassem (17 J.) mit der Ausbildung in der Rolandstadt geklappt. Sie setzten sich gegen weitere 30 Bewerberinnen und Bewerber durch. „Vor allem im Vorstellungsgespräch im Mai dieses Jahres haben die Beiden durch ihre Antworten und das persönliche Auftreten überzeugt“, bestätigte Annett Jura. Beide beginnen im Sommer ihre Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r.

 

El-Kassem informierte im Gespräch, dass er für seinen Berufswunsch gezielt nach Ausbildungsstellen in der Verwaltung gesucht hatte. Nach seinem baldigen Abschluss am Wittenberger Gymnasium freut er sich, die Ausbildung zu starten und vor allem, die verschiedenen Bereiche und die Kollegen kennenzulernen. Bei Frau Steinkopf war es etwas anders. Nach ihrem Abitur am Perleberger Gymnasium begann sie zunächst eine andere Ausbildung, orientierte sich jedoch nach kurzer Zeit um und entschied sich, sich bei der Stadt Perleberg zu bewerben. „Ich mag die Bürotätigkeit und freue mich auf das Kennenlernen dieses vielseitigen Berufes“, so Steinkopf.

 

Beide haben ganz stolz im Beisein der Bürgermeisterin und ihrer Mütter ihren Ausbildungsvertrag unterschrieben. Die Stadt freut sich die angehenden Auszubis  ab dem 3. August in ihrem Team begrüßen zu dürfen.

Foto zur Meldung: Unterzeichnung Ausbildungsverträge bei der Stadt Perleberg
Foto: Stadt Perleberg | Amelie Steinkopf und Abdallah El-Kassem halten stolz ihre Ausbildungsverträge in den Händen.

Bürgermeisterin gratuliert zum 25. Firmenjubiläum

(11. 06. 2020)

Mit einer riesigen Flasche „Jubiläumssekt der Rolandstadt Perleberg“ unter dem Arm gratulierte am 9. Juni 2020 Bürgermeisterin Annett Jura gemeinsam mit Claudia Dalchow aus dem Bereich Gewerbe den Unternehmen Famila  und Rudolf Schierz OHG im Gewerbegebiet Schwarzer Weg.

 

Seit diesem Jahr blicken beide Unternehmen nun auf 25 erfolgreiche Jahre in der Kreisstadt zurück. Warenhausleiter Sven Haitsch arbeitet seit gut eineinhalb Jahren in der Filiale und bedauert, dass die Jubiläumsfeier aufgrund der Corona-Pandemie leider ausfallen musste. Insgesamt sind am Standort Perleberg 58 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig und 22 von ihnen konnte er in diesem Jahr ebenfalls zu 25 Jahren Mitarbeit beglückwünschen. „Diese lange Zeit zeigt, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sich mit dem Unternehmen identifiziert haben und eine starke Verbundenheit aufgebaut haben“, so Haitsch. Bürgermeisterin Jura wünschte für die nächsten Jahre alles Gute und weiterhin betrieblichen Erfolg.

 

Diese Worte richtete Annett Jura im gleichen Atemzug ebenfalls an das Unternehmen Schierz Blumen aus Salzwedel. Der Standort in Perleberg besteht, so wie der Supermarkt, ebenso seit 25 Jahren. Mitarbeiterin Birgit Schmidt ist eine von drei Frauen die im Eingangsbereich des Marktes Schnitt- und Pflanzblumen anbietet. Sie selbst ist seit dem Einzug vor 25 Jahren ein Teil des Teams. „So wie der Markt geöffnet hat, sind wir auch für unsere Kunden da“, so Schmidt.

Foto zur Meldung: Bürgermeisterin gratuliert zum 25. Firmenjubiläum
Foto: Stadt Perleberg | Zum 25. Firmenjubiläum bekommen Sven Haitsch und Birgit Schmidt eine Jubiläumssektflasche.

rbb dreht Videobeitrag über die Schaufensterdekoration in der Innenstadt!

(07. 05. 2020)

Um die Stadt ein bisschen bunter zu gestalten haben in den letzten Wochen die Kinder aus dem Hort Piccolino und dem Hort der Rolandschule gebastelt, gemalt und geschnitten und tolle Kunstwerke hergestellt. Diese wurden dann von Mitarbeitern der Stadt und des TGZ Prignitz in leerstehenden Geschäften in der Perleberger Innenstadt aufgehangen. Um auf diese Aktion aufmerksam zu machen, hat uns am Mittwoch, den 5. Mai 2020, der rbb besucht und einen kleinen Beitrag über die Kinder und die Schaufensterdekorationen gedreht.

 

Es wurde zunächst gefilmt, wie ein weiteres Schaufenster, dieses Mal auf dem Schuhmarkt, mit den Werken der Kinder dekoriert wurde. Nach einem kurzen Interview mit dem Leerstandsmanager der Stadt, Jens Knauer, ging es zu den wichtigsten Akteuren: den Kindern! Diese wurden dabei gefilmt, wie sie weitere tolle Regenbögen für die leeren Schaufenster basteln – in entsprechendem Abstand natürlich. Zum Schluss gab es für die Kinder auch noch ein kleines Dankeschön in Form eines riesigen Korbes voll mit Süßigkeiten, aus dem sich jedes Kind ein paar stibitzen durfte.

Foto zur Meldung: rbb dreht Videobeitrag über die Schaufensterdekoration in der Innenstadt!
Foto: Stadt Perleberg | Der rbb interviewt Jens Knauer zu den Schaufensterdekorationen

Der Maibaum ist aufgestellt!

(29. 04. 2020)

Der Stadtbetriebshof hat am Mittwoch, den 29.04.2020, den traditionellen Maibaum aus dem Perleberger Stadtforst aufgestellt. Dieses Jahr kann sich die 10 Meter hohe Birke aufgrund der aktuellen Situation leider nicht mit bunt geschmückten Basteleien präsentieren.

 

Nichtsdestotrotz halten wir an dieser schönen Tradition fest und haben ihm seinen festen Platz vor dem Rathaus auf dem Großen Markt reserviert, sodass man sich trotzdem an ihm erfreuen kann!

Foto zur Meldung: Der Maibaum ist aufgestellt!
Foto: Stadt Perleberg | Der Maibaum vor dem Perleberg Rathaus

Perleberger Veranstaltungen 2020 abgesagt bzw. verschoben

(29. 04. 2020)

Das kulturelle Leben ist durch die aktuelle Lage wie in einen Dornröschenschlaf gefallen. Alle warten gespannt darauf, wann das gesellschaftliche und kulturelle Leben um sie herum wiedererwacht.

 

Auch die Stadt Perleberg und die Veranstalter in der Region warten darauf, dass sich wieder alle treffen und gemeinsam feiern können – leider muss das warten. Großveranstaltungen sind bis zum 31. August untersagt und niemand weiß, was danach kommen wird. Es ist schwer sich vorzustellen, dass wir sportlich betrachtet, alle in einem Mindestabstand hintereinander laufen werden oder wir uns mit einer Bratwurst in der einen und einem Bier in der anderen Hand auf dem Großen Markt zum Reden, Lachen und Feiern treffen.

 

Schweren Herzens hat sich die Stadt Perleberg entschieden, einen Teil ihrer geplanten Veranstaltungen vorerst auszusetzen. Das betrifft im Folgenden:

 

Offene Stadtführung am 02.05.2020 und 06.06.2020

Die erste offene Stadtführung in diesem Jahr kann nicht stattfinden. In diesem Zusammenhang sind momentan ebenfalls keine gebuchten Stadtführungen möglich. Wer sich selbst bei einem Stadtspaziergang über die Stadt und ihre Besonderheiten informieren möchte, kann den digitalen Stadtrundgang des Bürgervereins über die städtische Internetseite oder die vielen Informationsstelen im Innenstadtbereich nutzen.

 

30 Jahre Rolandlauf am 09.05.2020 wird verschoben auf 2021

Die Stadt Perleberg und ihre Partner sind sich ganz sicher, dass der 30. Geburtstag auch im kommenden Jahr ein guter Grund ist zu feiern.

 

Bücher aus dem Feuer am 11.05.2020 wird entfallen.

 

Familientag im Schwimmbad am 20.05.2020

Das Bündnis für Familie der Stadt Perleberg hat sich schweren Herzens entschlossen, dass der Familientag 2020, der für den 20. Mai im Freibad Perleberg geplant war, nicht stattfinden wird. Auch wenn zu hoffen ist, dass die eingeleiteten umfangreichen Maßnahmen Wirkung zeigen und sich die Lage bezüglich der Verbreitung des Coronavirus in den nächsten Wochen verbessert, so sind doch bereits jetzt schon alle direkt oder indirekt von den Auswirkungen des Virus betroffen und diese verantwortliche Entscheidung zum Schutz aller Teilnehmer erforderlich.

Die Bündnispartner haben sich hier auch ganz klar gegen eine Verschiebung auf einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr entschieden, auch wenn alle so schnell wie möglich gerne wieder zur Normalität zurückkehren wollen. Wir wünschen allen Familien eine gute Zeit. Wir hoffen, dass wir bald wieder zusammenkommen können.

 

Aktion STADTRADELN vom 3. bis 23. Juni 2020

Ebenfalls ausgesetzt wird in diesem Jahr die Aktion STADTRADELN. Nichtsdestotrotz hat jeder die Möglichkeit, sich allein oder mit der Familie auf das Fahrrad zu schwingen und die Umgebung zu erkunden.

 

Kinder- und Tierparkfest am 07.06.2020

Die Wohnungsgesellschaft mbH Perleberg/Karstädt hat das diesjährige Kinder- und Tierparkfest im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie abgesagt. Aus diesem Grund wird auch die jährliche Aktion rund um den Geburtsbaum von Bürgermeisterin Annett Jura nicht stattfinden. Ihre Botschaft: „Ich gratuliere allen Eltern ganz herzlich und freue mich schon auf ein Wiedersehen beim Kinder- und Tierparkfest 2021, wenn wir Ihren Geburtsbaum pflanzen.“

 

Sommercamp 29.06. bis 19.07.2020

Das geplante Sommercamp der Stadt Perleberg am Rudower See in der Zeit vom 29.06. bis 19.07.2020 wird aus aktuellem Anlass abgesagt. Eltern, die bereits den Betrag an die Stadt Perleberg überwiesen hatten, erhalten automatisch eine Rückerstattung von der Stadtkasse. Eltern die Bar eingezahlt haben, müssen bitte persönlich zur Stadtkasse oder schriftlich um Rückerstattung auf ihr Konto bitten.

 

Einen händischen Veranstaltungskalender für den Zeitraum Mai bis Oktober 2020 bringt die Stadt Perleberg nicht heraus. Sobald Veranstaltungen wieder unter „normalen“ Bedingungen stattfinden können, informieren wir über unsere Internetseite.

 

In diesem Zusammenhang bitten wir alle Veranstalter, Einrichtungen und Vereine darum, sich unter zu melden, ob ihre jeweilige Veranstaltung stattfindet oder abgesagt bzw. verschoben wird. Die gemeldeten Veranstaltungsdaten sind im Veranstaltungskalender auf der Internetseite der Stadt veröffentlicht und bedürfen einer Aktualisierung, die sich jedoch nur mit Hilfe des jeweiligen Veranstalters durchführen lässt.

 

Keiner kann sagen, wie die Lage in zwei oder drei Wochen, oder in ein paar Monaten aussehen wird. Wir hoffen alle, dass es bald von der Bundes- und Landesregierung ein Signal gibt, wann kulturelle Aktivitäten wieder Stück für Stück starten können.

Foto zur Meldung: Perleberger Veranstaltungen 2020 abgesagt bzw. verschoben
Foto: Pixabay | Veranstaltungen 2020 verschoben

rbb bringt Fernsehbeitrag über Fotoaktion

(24. 04. 2020)

Am heutigen Freitag besuchte uns ein Fernsehteam vom rbb!

Im Zuge der Sendung zibb - zuhause in Berlin & Brandenburg - drehten sie einen Beitrag über die Fotoaktion #perlebergfrommywindow, an der die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt in den letzten beiden Wochen teilgenommen haben. Ins Leben gerufen wurde die Aktion von großen Städten wie Paris und Wien und wir haben uns gedacht, da machen wir doch mit! Die Aktion sollte aber vor allem in den Zeiten der Covid-19 Pandemie zeigen, dass wir uns alle an die derzeitigen Einschränkungen halten und unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum reduzieren und am wichtigsten, dass wir nicht alleine damit sind!

 

Um auf diese Aktion aufmerksam zu machen, hat uns das Team vom rbb einen Besuch abgestattet, um mehr über die Hintergründe der Aktion zu erfahren und um sich zwei der zahlreich eingegangenen Blicke auf Perleberg einmal persönlich anzuschauen. Den ersten Stopp machten wir in unserer BONA Stadtbibliothek. Von dort aus wurde ein zauberhaftes Foto von der Bibliothekskatze Findus geschossen, hinter der sich der idyllische Hagen erstreckt. Danach ging es zu Eva-Maria Menard aus Perleberg, die dem Team berichtete, wieso sie an der Aktion teilgenommen hat. Außerdem durften sie danach selbst den Blick aus ihrem Fenster bestaunen, den uns Menard als Foto zukommen lassen hat.

 

Wann der Beitrag ausgestrahlt wird, ist derzeit noch unbekannt. Interessierte können Mitte kommender Woche die Mediathek von zibb aufsuchen, um sich den Beitrag anzusehen.

Foto zur Meldung: rbb bringt Fernsehbeitrag über Fotoaktion
Foto: Stadt Perleberg | der rbb dreht mit S. Kern zwischen Kirche und Rathaus den Videobeitrag

So seht Ihr Euer Perleberg und Eure Umgebung

(21. 04. 2020)

Seit dem 9. April haben Perlebergerinnen und Perleberger an der Fotoaktion #perlebergfrommywindow teilgenommen und wir sind begeistert von Euren zahlreichen Beiträgen! Bei Facebook haben uns gut ein Dutzend wunderschöne Aussichten erreicht und an unsere E-Mail-Adresse sind sogar noch deutlich mehr geschickt worden. Bunt geschmückte Gärten, der morgendliche Blick auf die Stepenitz oder auch das ein oder andere Haustier, ob aus Perleberg oder unseren Ortsteilen - alles ist dabei. Vielen Dank dafür!

 

Gern könnt Ihr, Eure Nachbarn, Freunde, Familie und Bekannte weitere Bilder einsenden. Wir werden die Galerie stets aktualisieren.


Hinweis:

Alle Bilder die unter eingehen, werden sowohl für eine öffentliche Bildergalerie aber auch für sonstige zukünftige Projekte weiterverwendet. In diesem Sinne bitten wir nur Bilder zu schicken, die Ihr selber geschossen habt und die eine gute Auflösung haben. Bitte teilt uns für den Fotonachweis Euren Namen mit oder vermerkt, dass Ihr anonym bleiben wollt.

Foto zur Meldung: So seht Ihr Euer Perleberg und Eure Umgebung
Foto: Stadt Perleberg | Blick auf den Perleberger Wochenmarkt von oben

Bürgersprechstunde findet am 6. Mai wieder satt

(20. 04. 2020)

Bürgermeisterin Annett Jura und Stadtverordnetenvorsitzender Rainer Pickert informieren, dass  die  Bürgersprechstunde in der Lotte Lehmann Akademie, Großer Markt 12, ab dem 6. Mai 2020 ab 17 Uhr wieder stattfindet. Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

[Gesamtübersicht der Termine]

Foto zur Meldung: Bürgersprechstunde findet am 6. Mai wieder satt
Foto: Bürgersprechstunde findet am 6. Mai wieder satt

Plakate weisen auf Lieferplattform www.pr-liefert.de hin

(17. 04. 2020)

Finden Sie die besten Restaurants, Einzelhändler und Dienstleister, die während der Corona Krise in unserer Region für Sie da sind!

Am 2. April ging die gemeinsame digitale Lieferplattform www.pr-liefert.de an den Start. Auf diesem Portal können Prignitzerinnen und Prignitzer regionale Geschäfte und Unternehmen unterstützen, die kurzfristig auf Lieferung umgestiegen sind, indem sie liefernde Geschäfte auf der Plattform eintragen und selbst dort kaufen.

Das Portal ist ein Gemeinschaftsprojekt der Technologiezentrum Prignitz GmbH (TGZ) und der Regionalentwicklungsgesellschaft Nordwestbrandenburg (REG). "Unser Ziel war es, den Unternehmen eine unkomplizierte Möglichkeit zu geben, ihr Lieferangebot für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen", so Christian Fenske, Geschäftsführer TGZ Prignitz. 

 

Die Stadt Perleberg unterstützt die Initiative und wirbt unter anderem mit Plakaten in der Stadtinformation und in der BONA Stadtbibliothek.

Foto zur Meldung: Plakate weisen auf Lieferplattform www.pr-liefert.de hin
Foto: Stadt Perleberg | Plakatwerbung für die Online-Plattform "www.pr-liefert.de" im Schaufenster der Stadtinformation (Großer Markt 10)

Fotoaktion #perlebergfrommywindow

(09. 04. 2020)

In den Zeiten der Corona-Pandemie, in denen wir angehalten sind unsere sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren, kann ein Fenster mehr bieten als nur eine freie Sicht nach draußen. Man sieht musizierende Leute, Menschen die klatschend auf ihren Balkonen stehen, um alle die zu bejubeln, die in diesen Zeiten die Stellung für uns halten. Aber auch ein schöner Sonnenuntergang oder der Blick auf den heimischen Garten kann einem, gerade in der jetzigen Situation, das Herz erwärmen.

 

Die Stadt Perleberg schließt sich deshalb der Fotoaktion an, an der bereits andere Städte wie Wien, Stuttgart oder Paris teilnehmen. Wir möchten Euch auffordern, einfach ein Foto aus Eurem Fenster zu machen und Euren Blick mit uns zu teilen. Ab heute habt Ihr die Möglichkeit unter dem Hashtag #perlebergfrommywindow Eure Bilder bei Facebook zu posten. Alle Bilder, die zusätzlich an unsere E-Mail-Adresse presse@stadt-perleberg.de geschickt werden, werden ab dem 21. April in Form einer Bildergalerie auf unserer Homepage veröffentlicht. Damit setzen wir ein Zeichen, dass wir uns an die derzeitigen Einschränkungen halten und vor allem, dass wir nicht alleine sind!

 

Also los, schnappt Euch Eure Telefone und teilt mit uns Eure Sicht auf Perleberg! 


Hinweis:

Alle Bilder die unter presse@stadt-perleberg.de eingehen, werden sowohl für eine öffentliche Bildergalerie aber auch für sonstige zukünftige Projekte weiterverwendet. In diesem Sinne bitten wir nur Bilder zu schicken, die Ihr selber geschossen habt und die eine gute Auflösung haben. Bitte teilt uns für den Fotonachweis Euren Namen mit oder vermerkt, dass Ihr anonym bleiben wollt.

Foto zur Meldung: Fotoaktion #perlebergfrommywindow
Foto: Stadt Perleberg | Blick aus dem 3. Stock auf die Puschkinstraße

IHK-Cityoffensive: Wittenberge und Perleberg belegen zweiten Platz

(03. 04. 2020)

Gute Nachrichten in schwierigen Zeiten. Die Städte Wittenberge und Perleberg können sich über jeweils einen zweiten Platz beim diesjährigen Wettbewerb „City-Offensive Westbrandenburg 2020“ der IHK Potsdam freuen.

 

Wittenberge überzeugte in diesem Jahr mit dem Konzept für den geplanten „Langer-Frische-Freitag“ in der Kategorie Events. Am 31.07.2020  plant der WIR e.V. den Wittenberger Wochenmarkt zeitlich auf den Nachmittag und Abend zu verlegen. Mit der Verschiebung der Öffnungszeiten von 14-22 Uhr erhalten vor allem auch Bürger die Gelegenheit, auf dem Markt einzukaufen, die in der Regel selbst arbeiten, wenn der Wittenberger Wochenmarkt geöffnet hat. Neben der Verschiebung der Öffnungszeiten erfolgt auch eine räumliche Verlagerung des Wochenmarktes in die Haupteinkaufsstraße von Wittenberge. Parallel zu den Marktständen öffnen auch die Einzelhändler ihre Geschäfte bis 22 Uhr, so dass die Besucher des Marktes zusätzlich zum Wochenendeinkauf auch einen Stadtbummel kombinieren können.

 

Die Cityinitiative Perleberg e.V. belegt den 2. Platz im IHK-Wettbewerb mit einer Kampagne zur Reduzierung des Leerstands in der Perleberger Innenstadt. Hierfür startet die Händlergemeinschaft gemeinsam mit Stadtverwaltung und der TGZ Prignitz GmbH einen Aufruf und lädt alle Interessierten dazu ein, in einem Ladengeschäft in der Perleberger Einkaufsstraße zu testen, ob sich die eigenen Produkte gut platzieren und verkaufen lassen. Hierfür stattet die City Initiative gemeinsam mit der TGZ Prignitz GmbH ein leerstehendes Ladengeschäft aus und stellt es kostenfrei zur Verfügung. Interessierte Unternehmen, Einzelhändler oder Existenzgründer werden über ein Bewerbungsverfahren für das Projekt ausgewählt. Zusätzlich bietet der Cityinitiative Perleberg aus dem eigenen Netzwerk Beratungs- und Unterstützungsleistungen an.

 

Mit der Auszeichnung verbunden ist ein Preisgeld in Höhe von jeweils 5.000 Euro. Die Bewerbungen für den Wettbewerb wurden vom Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz begleitet und unterstützt. „Die Auszeichnungen sind eine tolle Nachricht und zeigen das Initiativen zur Stärkung der Innenstädte in Wittenberge und Perleberg auch im Land Beachtung finden“, sagte Christian Fenske, Wirtschaftsförderer beider Städte.

Foto zur Meldung: IHK-Cityoffensive: Wittenberge und Perleberg belegen zweiten Platz
Foto: Stadt Perleberg | Ein Blick in die Einkaufsstraße von Perleberg

Anradeln findet 2020 nicht statt

(26. 03. 2020)

Im Zuge der Verhinderung der Ausbreitung des Corona-Virus wird die Traditionsveranstaltung Anradeln abgesagt. Schweren Herzens haben sich die Veranstalter des Events in Absprache mit den Partnern dazu entschieden, von der Durchführung abzusehen. Die Organisatoren der Veranstaltung bedauern dies sehr, sind sich aber einig, dass die allgemeine Gesundheit vorgeht.

Nun wächst dafür die Vorfreude auf den Saisonstart 2021, der wieder gemeinsam beim Anradeln gefeiert werden soll.

[Tourismusverband Prignitz sagt Anradeln 2020 ab.]

Foto zur Meldung: Anradeln findet 2020 nicht statt
Foto: Stadt Perleberg | Anradeln nach Bad Wilsnack 2019

Rolandstadt schließt Spielplätze und -flächen sowie Sportanlagen

(19. 03. 2020)

Aufgrund der derzeitig aktuellen Situation um das Coronavirus informiert die Stadtverwaltung Perleberg über vorsorgliche Maßnahmen, die aus der Rechtsverordnung des Landes Brandenburg über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus vom 17.03.2020 hervorgehen.

Der Besuch und die Nutzung von öffentlich zugänglichen Spielplätzen, Spielflächen und Sportanlagen sind laut § 4 untersagt. Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung haben Schilder aufgestellt und Absperrmaßnahmen vorgenommen. Wir bitten eindringlich darum die Anordnung einzuhalten.


Hinweis:

Alle Informationen werden auf der städtischen Webseite unter dem Reiter „Coronavirus Informationen“ stets aktualisiert. Bürgerinnen und Bürger können sich bei Anfragen über die Bürgerhotline unter der Telefonnummer (03876) 781 444 oder per Mail coronainformation@stadt-perleberg.de an die Stadt Perleberg wenden.

Foto zur Meldung: Rolandstadt schließt Spielplätze und -flächen sowie Sportanlagen
Foto: Stadt Perleberg | Gesperrter Spielplatz im Hagen

Die Stadtverwaltung wird ab 19. März 2020 bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen

(18. 03. 2020)

Der Städte- und Gemeindebund des Landes Brandenburg hat mit Rundschreiben vom 16. März 2020 eine Empfehlung an die Hauptverwaltungsbeamten zur vorübergehenden Konzentration der Kommunikation mit den Bürgern herausgegeben. Dies dient der Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit in der Verwaltung. Als Maßnahme zur Reduzierung der Sozialkontakte wird empfohlen, die Kommunikation auf E-Mail, Brief, Telefon oder Fax umzustellen und die persönlichen Sprechzeiten nur im äußersten Notfall wahrzunehmen.

 

Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden nach wie vor ihrer Arbeit nachgehen, Dienstleistungen werden weiterhin angeboten und auch Termine für persönliche Gespräche werden weiterhin wahrgenommen und im Einzelfall vergeben. Um jedoch eine mögliche Ausbreitung zu mindern, sehen Sie bitte derzeitig von einem persönlichen Gang in die Verwaltungsstandorte

  • Rathaus, Großer Markt
  • Lotte Lehmann Akademie, Großer Markt 12 sowie
  • Verwaltungsgebäude, Karl-Liebknecht-Straße 33 ab.

Wir bitten, dass aufschiebbare Anliegen zurückzustellen sind.


Darüber hinaus teilt Bürgermeisterin Jura mit, dass die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Perleberg weiterhin in vollem Umfang einsatzbereit sind. Es werden lediglich Aus- und Weiterbildungen sowie Lehrgänge abgesagt bzw. verschoben.
 
Alle Informationen werden auf der städtischen Webseite unter dem Reiter „Coronavirus Informationen“ stets aktualisiert. Bürgerinnen und Bürger können sich bei Anfragen über die Bürgerhotline unter der Telefonnummer (03876) 781 444 oder per Mail coronainformation@stadt-perleberg.de an die Stadt Perleberg wenden.

Foto zur Meldung: Die Stadtverwaltung wird ab 19. März 2020 bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen
Foto: Stadt Perleberg | Marktplatz mit Roland und Rathaus

Informationen für Perleberger Vereine zum Coronavirus gemäß Eindämmungsverordnung

(18. 03. 2020)

Gestern hat die Gesundheitsministerin des Landes Brandenburg eine Eindämmungsverordnung erlassen (ausführliche Bezeichnung: „Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg“).

 

Diese hat auch Auswirkungen auf die Aktivitäten in den Perleberger Vereinen.

 

Gemäß § 4, Absatz 1 ist der Sportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Schwimmbädern, Fitnessstudios, Tanzstudios und ähnliches untersagt. Zudem werden gemäß § 5 Zusammenkünfte in Vereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sowie Reisebusreisen verboten.

 

Zu Ihrem Schutz und zum Schutz Ihrer Vereinsmitglieder bitten wir Sie eindringlich darum, diese Hinweise zu beachten und sie umzusetzen. Nur so gibt es eine Chance, die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Bleiben Sie innerhalb der Vereine miteinander per E-Mail, per Telefon oder über die sozialen Medien in Kontakt, damit Sie organisatorische Dinge in Ihrem Verein auch weiterhin miteinander abstimmen können. 


Hinweis:

Alle Informationen werden auf der städtischen Webseite unter dem Reiter „Coronavirus Informationen“ stets aktualisiert. Bürgerinnen und Bürger können sich bei Anfragen über die Bürgerhotline unter der Telefonnummer (03876) 781 444 oder per Mail coronainformation@stadt-perleberg.de an die Stadt Perleberg wenden.

Tierpark wird geschlossen/Wochenmarkt findet weiterhin statt

(17. 03. 2020)

Von der Bundesregierung wurden am gestrigen Abend „Leitlinien zum Kampf gegen die Corona-Epidemie“ veröffentlicht. Sie sind Gegenstand einer Vereinbarung zwischen Bundesregierung und den Bundesländern (Leitlinie). Darin verankert sind Vorschriften für den Einzelhandel, Festlegungen zu Schließungen im Publikumsverkehr, weitere Verbote und Angaben dazu, welche Regelungen seitens der Länder zu erlassen sind.

 

Unmittelbar aus den Leitlinien abzuleiten sind auch Maßnahmen für die Stadt Perleberg. Hierzu hat die Stadt Perleberg am heutigen Morgen folgende Entscheidungen getroffen:

 

1. Der Tierpark wird bis auf weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen.

2. Dem Marktbetreiber wird gestattet, den Wochenmarkt abzuhalten.

 

„Wir begrüßen es sehr, dass diese Leitlinien gestern veröffentlicht wurden. In diesen dynamischen Zeiten müssen wir von Tag zu Tag denken und Entscheidungen treffen. Hierfür wünschten wir oftmals einen schnelleren Informationsfluss und schnellere Entscheidungen auf Bundes- und Landesebene. Da auch am Montagvormittag noch keine entsprechenden Maßgaben des Bundes oder des Landes vorlagen, hatten wir uns dafür entschieden, den Tierpark zunächst noch offen zu halten. Diesen werden wir nun ab heute für den Publikumsverkehr leider schließen müssen.

Zum Schutze unserer Bevölkerung, insbesondere der älteren Bevölkerung, hatten wir uns nach Konsultation der Koordinierungsstelle des Landkreises für die Absage des Wochenmarktes entschieden. Unter den gegebenen Umständen - wir sind natürlich an die Entscheidungen der Bundesregierung und des Landes gebunden – werden wir dem Marktbetreiber gestatten, den Wochenmarkt planmäßig durchzuführen.“, so Bürgermeisterin Annett Jura.

Foto zur Meldung: Tierpark wird geschlossen/Wochenmarkt findet weiterhin statt
Foto: Stadt Perleberg | Perleberger Wochenmarkt auf dem Großen Markt

Bürgertelefon und E-Mail-Adresse ab sofort eingerichtet

(17. 03. 2020)

Die Stadt Perleberg hat ab sofort ein Bürgertelefon und eine E-Mail-Adresse zum Thema Coronavirus eingerichtet. Bürgerinnen und Bürger können auf diesem Weg ihre Anfragen an die Stadtverwaltung richten. Das Telefon ist unter der Rufnummer (03876) 781-444 zunächst in dieser Woche von 8 bis 18 Uhr ab heute bis Freitag besetzt. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass nicht jede Anfrage direkt beantwortet kann, ggfs. werden Sie an einen zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet. Die E-Mails-Adresse lautet coronainformation@stadt-perleberg.de. Sollten Sie telefonisch niemanden erreichen, richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an die Verwaltung. Jede eingehende E-Mail wird gelesen und zeitnah beantwortet.

 

Weitere Informationen werden stets auf der Perleberger Internetseite unter dem rechten Reiter „Corona Informationen“ aktualisiert. Fragen die häufig auftreten, werden dort ebenfalls zeitnah mit den entsprechenden Antworten dokumentiert.

Foto zur Meldung: Bürgertelefon und E-Mail-Adresse ab sofort eingerichtet
Foto: Stadt Perleberg | Besetzung des Bürgertelefons

Präsentation der Stadt Perleberg auf Messen in 2020

(14. 01. 2020)

Auch in diesem Jahr wird die Stadt Perleberg wieder auf zahlreichen Messen präsent sein.  

Los ging es am 05.01.2020. Dort hat Perleberg bereits zum 3. Mal gemeinsam mit Wittenberge auf der Messe „Tourisma und Caravaning“ in Magdeburg für die Stadt und die Region geworben.

 

Daran schließt sich nun die Präsentation der Rolandstadt im Rahmen der Grünen Woche am Mittwoch, 22.01.2020 (Prignitz-Tag), an. Dort wird kräftig die Werbetrommel zum Thema „Schusterhandwerk“ gerührt. Der Stand wird von Herrn Pleß betreut, der sich als Schuster verkleiden wird. Ebenso wird am Stand ein klassischer Schustertisch mit Schustergalgen aus dem 19. Jahrhundert, Materialien des 19. Jahrhunderts sowie die Urkunde über das Schusterprivileg zu finden sein. Des Weiteren wirbt Bürgermeisterin Jura für das Perleberger Rolandfest (11. bis 12.09.2020) sowie für die Lotte Lehmann Woche und Akademie (24.07. bis 23.08.2020).

 

Ebenso präsentiert sich die Stadt Perleberg auf den Messen im Frühjahr 2020 und wirb für die Region mit verschiedenen Angeboten. Dazu gehört der 44. Brandenburgischer Reisemarkt (Reisemarkt Ostbahnhof am 28.03.20) sowie 12. Brandenburg-Tag (Berlin-Spandau 25.04.2020).

 

Selbstverständlich wird Perleberg auch beim Anradeln in der Prignitz am 25.04.2020 dabei sein. In diesem Jahr ist die Stadt gemeinsam mit dem Tourismusverband Prignitz Ausrichter der sogenannten Sternfahrt. Dazu sind alle interessierten Fahrradfreunde eingeladen eine Tour über die Ortsteile zu machen. Gegen 12 Uhr werden mitmachenden Kommunen und Gemeinden die sich aufs Rad geschwungen haben in Perleberg auf dem Großen Markt mit einem bunten Programm in Empfang genommen.

Foto zur Meldung: Präsentation der Stadt Perleberg auf Messen in 2020
Foto: Stadt Perleberg, 2019 | Grüne Woche: im vergangenen Jahr warben Feuerwehrmann Ralf Arnoldt und der Roland, alias Martin Tetschke, für das Rolandfest.

Bauvorhaben: Schulerweiterungsbau Grundschule Geschwister Scholl in Perleberg für das „Gemeinsame Lernen“

(08. 01. 2020)

Für die Stadt Perleberg ist der Erhalt und die Erhöhung des Bildungsniveaus der sich in städtischer Trägerschaft befindlichen Grundschulen eine zentrale Aufgabe. Durch die Investitionen in die Grundschule Geschwister Scholl sollen die Kompetenzen sowie die allgemeine Bildung der Schülerinnen und Schüler gefördert werden. Für die Grundschule Geschwister Scholl (GSGS) ist Heterogenität bereits heute gelebte Praxis.

 

Mit dem Schulanbau wird die Bildungsinfrastruktur für alle Perlebergerinnen und Perleberger, aber auch für die Menschen in der gesamten Region ausgebaut und verbessert. Die Stadt Perleberg gibt mit dem Anbau einen wichtigen Impuls zur weiteren Stärkung der Familienfreundlichkeit sowohl in der Kommune als auch im Umland. Eine vielfältige Schullandschaft erleichtert Rückkehrern, Zugezogenen und potenziellen neuen Einwohnerinnen und Einwohnern die Entscheidung für die Region und wirkt somit den negativen Effekten des demografischen Wandels entgegen.

 

Das Bauvorhaben umfasst die Errichtung eines zweigeschossigen Schulerweiterungsbaus bzw. Anbaus an das Bestandsgebäude mit einer Bruttogeschossfläche von 1.485 qm. Im Bestand werden insgesamt 218 qm umgebaut, um die Anbindung mit Fluren zu gewährleisten. Das umgesetzte Raumkonzept entspricht den Vorgaben der Grundschule Geschwister Scholl.

 

Gefördert werden über die Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung zur nachhaltigen Entwicklung von Stadt und Umland (NESUR), modellhafte inklusive Bildungseinrichtungen, unter Einbeziehung spezifischer sonderpädagogischer Bedarfe, mit dem Ziel der Mehrfach- und Mehrzwecknutzung.

 

Das Vorhaben wird mit einer Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) umgesetzt. Die Finanzierung setzt sich aus 80 % EFRE- Mitteln und einem kommunalen Mitleistungsanteil zusammen, wobei dieser durch nationale Städtebaufördermittel mit 50% gefördert wird. Die zweckgebundene Zuwendung beträgt ca. 3,4 Millionen Euro. Zur Durchführung der Maßnahme sind die Gesamtausgaben in Höhe von ca. 4,3 Millionen Euro vorgesehen.

 

Ziel ist es, laut Richtlinie NESUR, die Schaffung zusätzlicher Fachräume und multifunktionaler Räume in Bildungseinrichtungen, inklusive ihrer Erstausstattung; die Verbesserung der räumlichen Voraussetzungen der Außenanlagen und die Verbesserung inklusiver Bewegungs-, Spiel- und Freizeitangebote.

 

Mit der Umsetzung wird im Mai 2020 begonnen. Geplant ist eine Fertigstellung zum Frühjahr 2022.

[PDF: Bauvorhaben Schulerweiterungsbau]

Foto zur Meldung: Bauvorhaben: Schulerweiterungsbau Grundschule Geschwister Scholl in Perleberg für das „Gemeinsame Lernen“
Foto: Logo: Europäische Union

Gemeinsames Konzept der Stadt Perleberg und der Polizeiinspektion Prignitz

(14. 11. 2019)

Die Stadt Perleberg hat zusammen mit der Polizeiinspektion Prignitz ein Konzept entwickelt, in dem es darum geht, die Kriminalität im Wohngebiet Thomas-Müntzer-Straße/Heinrich-Heine-Straße weiter zu senken und das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen.

 

Dazu im Folgenden einige Fakten:

In der Thomas-Müntzer-Straße wohnen mit dem Stand vom 01.06.2019 insgesamt 672 Personen, darunter befinden 348 Ausländer (51,2%), in der Heinrich-Heine-Straße sind es insgesamt 953 Personen, bei 156 (16,4%) Ausländern.

 

2017 gab es in der Stadt Perleberg (mit Ortsteilen) insgesamt 934 angezeigte Straftaten. Davon entfielen 17,7% auf das oben genannte Gebiet. Es wurden 108 Straftaten in der Thomas-Müntzer-Straße und 57 Strafanzeigen in der Heinrich-Heine-Straße registriert.

 

2018 waren es dann 11,3%, wobei 53 Straftaten auf die Thomas-Müntzer-Straße und 50 Straftaten auf die Heinrich-Heine-Straße entfielen. Insgesamt wurden 911 angezeigten Straftaten in der PKS für die Stadt

Perleberg erfasst.

 

In den ersten zehn Monaten des Jahres 2019 wurden in der Stadt Perleberg 766 Straftaten bekannt, wobei 42 Straftaten in der Thomas-Müntzer-Straße und 28 in der Heinrich-Heine-Straße einen Anteil von 9,1 % darstellen.

 

Die Schwerpunkte bildeten dabei jeweils Eigentums- und Gewaltdelikte, sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die Entwicklung der Kriminalitätszahlen in den Jahren 2017, 2018 und 2019 zeigen, dass durch die verstärkte Bestreifung und Aufklärungsmaßnahmen eine Senkung der Kriminalität erreicht werden konnte.

 

Die Stadt Perleberg und die Polizeiinspektion Prignitz haben folgende gemeinsame Maßnahmen geplant:

  • Regelmäßiger Einsatz des Ordnungsamtes vor Ort
  • Gemeinsame Streifen der Polizei mit dem Ordnungsamt der Stadt Perleberg
  • Einbeziehung der Polizei bei der Neugestaltung des Neubaugebietes
  • Einbau absenkbarer Poller zur Befahrbarkeit des Gebietes durch Einsatzkräfte
  • Verstärkter Informationsaustausch zwischen der Stadt Perleberg, der Polizei und anderen Behörden und Partnern
  • Verstärkte Information der Polizei durch die Schule und die KITA bei Vorkommnissen

 

Es werden außerdem regelmäßige gemeinsame Beratungen zum Thema Quartier Perleberg Ost auch mit verschiedenen anderen Behörden und Partnern stattfinden.

Sprechzeit Schiedsstelle

(05. 08. 2019)

Die offizielle Sprechzeit der Schiedsstelle der Stadt Perleberg vom 06.08.2019 wird auf den 13.08.2019 von 16:00-18:00 Uhr verlegt.

Neugestaltung der Lotte-Lehmann-Promenade im Hagen ab 08.07.19

(04. 07. 2019)

Die Neugestaltung der Lotte-Lehmann-Promenade im Hagen geht ab dem 08.07.2019 in den nächsten Bauabschnitt.

Hierfür muss die Lotte-Lehmann-Promenade vom Gummisteig, einschließlich der Brücke am Wallgebäude, bis zur Hagenpromenade gesperrt werden. Der Hagen ist dann nur über die Brücke an der Pferdeschwemme, Hagenstraße, Jahnstraße und der Hagenpromenade erreichbar.

Der Radweg-Knotenpunkt 20 ist für ca. 1 Monat nicht erreichbar. Radfahrer nutzen bitte die Bäckerstraße, um wieder auf die Radtour zu kommen.

 

Für diese Einschränkungen bitten wir um Ihr Verständnis. Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Kazmierczak unter der Telefonnummer (03876) 781 344 zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Neugestaltung der Lotte-Lehmann-Promenade im Hagen ab 08.07.19
Foto: Neugestaltung der Lotte-Lehmann-Promenade im Hagen ab 08.07.19

Neue Chance für die Innenstädte

(13. 05. 2019)

Leerstandsmanager für Städte Perleberg und Wittenberge stellt sich dem WIR e.V. vor 

Leerstände in den Innenstädten bieten kein ansprechendes Erscheinungsbild für die Anwohner wie Besucher von Perleberg und Wittenberge. Seit dem 01.04.2019 bekleidet Jens Knauer die neue Stelle des Leerstandsmanagers am Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz. Der gebürtige Wittenberger ist ein Rückkehrer in die Prignitz und unterstützt zukünftig unter dem Dach der Wirtschaftsförderung die beiden Städte Wittenberge und Perleberg bei ihren Bemühungen um die erfolgreiche Weiterentwicklung ihrer Innstädte. Als Eckpfeiler hierfür nennt Jens Knauer deren dringend notwendige Belebung und Aufwertung. Hierbei helfen ein gutes Standortimage und -profil sowie die Stärkung und Bündelung von gemeinsamen Interessen wie Aktivitäten. „Gelingen kann dies nur mit kreativen Ideen und durch die Zusammenarbeit aller Akteure“, stellt Knauer bei seiner Vorstellung auf der Mitgliederversammlung des Wittenberger Interessenring e.V. (WIR) am 7. Mai im Wittenberger „Germania“ klar.

 

Seine eigene Rolle interpretiert der Leerstandsmanager dabei als Schnittstelle und Mittler für WIR e.V., City-Initiative Perleberg, Grund- und Immobilienbesitzer, die verschiedenen Gewerbe der beiden Städte Perleberg wie Wittenberge, Vereine, Verwaltung, Politik und Bürger. „Hier habe ich mir in den vergangenen Tagen bereits ein erstes Bild über die Angebots- und Nachfrageseite verschafft.“, so Knauer. Daneben hat der 54jährige bereits begonnen mit den Perleberger wie Wittenberger Einzelhändlern in den Dialog zu treten und sich als neuen Ansprechpartner vorzustellen. „Dies halte ich ganz hemdsärmelig und klopfe einfach an jede Tür“, beschreibt der neue Leerstandsmanager seine unkomplizierte Arbeitsweise. Erklärtes Ziel ist es, über die direkte Kommunikation mit Kommunen, Einzelhändlern und Immobilienbesitzern Probleme und Wünsche umgehend transparent zu machen und eine gemeinsame Lösungsstrategie im Sinne aller zu erarbeiten. „Individuelle Lösungen für Miethöhen bzw. -laufzeiten oder eventuell notwendige bauliche Anforderungen lassen sich am besten über den persönlichen Kontakt lösen. Hierbei konnten in den vergangenen Tagen gemeinsam mit dem Lotsendienst des TGZ schon die ersten vielversprechenden Anfragen von Existenzgründern begleitet werden“, erklärt Knauer.

 

Gleichberechtigtes Leerstandsmanagement für zwei Städte bedeutet auch, in beiden Städten entsprechend präsent zu sein. Daher wird der neue Ansprechpartner neben seinem Büro im Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz in Wittenberge ebenfalls ein Perleberger Büro mit wöchentlichen Präsenzzeiten beziehen. Ganz individuell können Termine per E-Mail jens.knauer@tgz-prignitz.de bzw. Telefon 0171-3197625 abgestimmt werden.


Text: Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz

Fördermittel für Museumsvolontär

(13. 05. 2019)

Das Land fördert ein gemeinsames Projekt der Städte Perleberg und Wittenberge. Perlebergs Museumsleiter Frank Riedel präsentierte am 13. Mai zusammen mit Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura und Wittenberges Bürgermeister Dr. Oliver Hermann den entsprechenden Zuwendungsbescheid des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Innerhalb des Projekts „Kriegsende 1945 im Frontgrenzgebiet Elbe – Wittenberge/Perleberg“ soll ab Anfang August eine Volontärstelle für das Stadt- und Regionalmuseum Perleberg und das Stadtmuseum „Alte Burg“ in Wittenberge eingerichtet werden. Ziel ist es, die Geschehnisse zur unmittelbaren Zeit des Endes des zweiten Weltkriegs im Bereich beider Städte aufzuarbeiten. Mithilfe der Förderung können jetzt die Hälfte der Personal- und Sachkosten, der für zwei Jahre ausgelegten Stelle finanziert werden. Es handelt sich um rund 30.000 Euro. Die ausstehende Summe teilen sich die Städte Perleberg und Witteberge. Die geplante Aufarbeitung wäre für die Leiter beider Museen allein nicht zu leisten gewesen. Zeitgleich sei das Projekt ein gutes Beispiel für die Kooperation der Städte Perleberg und Wittenberge.


Text: Martin Ferch, Stadt Wittenberge

Foto zur Meldung: Fördermittel für Museumsvolontär
Foto: Stadt Perleberg | v. l.: Bürgermeister Dr. Oliver Hermann, Perlebergs Museumsleiter Frank Riedel und Bürgermeisterin Annett Jura mit dem Zuwendungsbescheid

Waldbrandgefahrenstufe 4

(17. 04. 2019)

In der Prignitz gilt ab 17. April 2019 die Waldbrandgefahrenstufe 4.

Laut Auflagen des Genehmigungsbescheides ist das Abbrennen von Osterfeuern bei Waldbrandgefahrenstufe 4 und 5 untersagt. Gleiches gilt für die sogenannten kleinen Holzfeuer von 1m x 1m. Da die Auflagen zur Durchführung eines Feuers nicht erfüllt sind, verlieren die erteilten Genehmigungen ihre Gültigkeit.

Die Auflage gilt für alle Feuer, da von der Trockenheit nicht nur Wälder betroffen sind, sondern auch Böschungen, Ödland, Feldraine und andere Grundstücke.

Der Antragsteller trägt die Verantwortung für die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen und der Auflagen.

Foto zur Meldung: Waldbrandgefahrenstufe 4
Foto: Stadt Perleberg

Sperrung in Perleberg

(08. 05. 2018)

Halbseitige Sperrung wegen Tiefbauarbeiten in der Friedrichstraße 55 - 79 vom 14.05.2018 bis 08.06.2018


Verkehrsplan: http://www.landkreis-prignitz.de/globalcontent/documents/aktuelles/2018/2018_05_08_3VG.pdf

 

Quelle: Landkreis Prignitz

 


Deckenerneuerung B5 OU Perleberg - Quitzow vom 14.05.2018 bis 25.05.2018 (siehe Vorschaubild)

 

Der Verkehr wird in dieser Zeit über die Matthias-Hasse-Straße in Richtung Hamburger Chaussee und umgekehrt umgeleitet.

Foto zur Meldung: Sperrung in Perleberg
Foto: Sperrung in Perleberg

Erinnerungsblättchen Carl Ganzel

(27. 04. 2018)

Lebensgeschichten kreuzen sich mitunter und in einer Kleinstadt allemal. Simon Ganzel war in Putlitz Bäcker, Ratsmann und Mühlenbesitzer. Er sah für seinen Sohn Carl, geboren 1799, in der nächst gelegenen Stadt Perleberg eine gute Schulbildung und berufliches Fortkommen.

 

Zunächst besuchte der Junge die Schule in Perleberg, wo seine Mutter herstammte, wechselte an das Joachimtalsche Gymnasium nach Berlin, wo schon andere Perleberger Knaben weiterführende Bildung genossen, und kam zu einer Lehre an die Perleberger Löwenapotheke zurück, denn anschließend wollte er in Berlin Medizin studieren. Seine Studienzeit traf genau in jene Zeit, als die Studenten sich in Burschenschaften zusammenfanden und von einem einheitlichen Deutschland träumten. Carl engagierte sich politisch.

1819 wurde er als Doktor der Medizin promoviert und begab sich im darauffolgenden Jahr auf eine Reise durch Europa. Interessant daran sind seine Briefe mit Reiseberichten, die er an seine Schwester im Hause der Perleberger Großmutter sandte. Sie finanzierte die Reise und hatte gewiss besonderes Interesse daran, dass ihr Geld von Carl sinnvoll ausgegeben wurde und somit wohl auch an den Berichten. Umfänglich beschreibt der junge Mann seine Eindrücke in Ländern und Landstrichen, kulturelle Unterschiede, Besonderheiten und Unterhaltung.

 

Dr. Walter Hoffmann-Axthelm veröffentlichte vor fünf Jahrzehnten diese Reiseeindrücke, die dankenswerterweise als Grundlage für das neue Erinnerungsblättchen dienten. Anlass für die Erinnerung an den späteren Sanitätsrat Dr. Ganzel ist sein 130. Todestag am 1.5. Von seiner Europareise zurückgekehrt, richtete er sich in Perleberg eine Praxis ein, heiratete und gründete eine Familie.

 

In der Stadt engagierte er sich als Stadtverordnetenvorsteher und Arzt. Sein Wohnhaus mit Praxis stand an der Stelle, wo 1902 das Gebäude der Perleberger Viehversicherungsgesellschaft errichtet wurde, weshalb dieses Gebäude auf der Rückseite des Erinnerungsblättchens näher beschrieben wird.


Text: Martina Hennies, Stadt Perleberg

[Übersicht Erinnerungsblättchen]

Bauvorhaben: Umgestaltung Freifläche Beguinenwiese/An der Buhne

(29. 03. 2018)

Die Umgestaltung der Freifläche Beguinenwiese/ An der Buhne ist das 1. Teilprojekt der Gesamtmaßnahme „Grüner Saum“. Die ca. 5.800 m² große Fläche liegt direkt an der südwestlichen Grenze der Altstadt und grenzt damit unmittelbar an das Sanierungsgebiet.

 

Ziel des geplanten Vorhabens ist es, die gegenwärtig vorhandene Brachfläche aufzuwerten sowie die funktionalen und gestalterischen Defizite im Umfeld der Schulen zu beseitigen. Durch die Neuordnung von Verkehrs-, Grün- und Spielflächen soll die Attraktivität und Aufenthaltsqualität wesentlich verbessert werden.

 

Aufgrund der Innenstadtnähe und der anliegenden Schulen handelt es sich um einen von Kindern und Jugendlichen stark frequentierten Platz. So wird eine Sport- und Spielanlage entstehen, die zukünftig über moderne und vielseitige Möglichkeiten zum Spielen, Verweilen und Bewegen sowie einen Bolzplatz verfügt.

Durch die Neuordnung der Flächen, die Trennung von Verkehrs- und Spielflächen, wird die Aufenthaltsqualität wesentlich verbessert und das Gefahrenpotential für Kinder reduziert. Der Uferbereich an der Stepenitz wird durch eine den Flusslauf begleitende Wegeführung mit Sitzmöglichkeiten und Holzplattformen sowie Pflanzungen aufgewertet. Es werden geordnete Verkehrsflächen mit einigen Stellplätzen entstehen.

 

In diesem Teil der Stadt sind keine weiteren Freizeit- und Naherholungsräume vorhanden. Die Umgestaltung der Freifläche Beguinenwiese/ An der Buhne ist daher für die Innenentwicklung, die Lebensqualität in der Altstadt und die Revitalisierung des Stadtkerns von Perleberg von großer Bedeutung.

 

Mit der Umsetzung wird im April 2018 begonnen. Geplant ist eine Fertigstellung zum Jahresende.

 

Das Vorhaben wird mit einer Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) umgesetzt. Die Finanzierung setzt sich aus 80 % EFRE- Mitteln und einem kommunalen Mitleistungsanteil zusammen, wobei dieser durch nationale Städtebaufördermittel mit 50% gefördert wird.

Foto zur Meldung: Bauvorhaben: Umgestaltung Freifläche Beguinenwiese/An der Buhne
Foto: Bauvorhaben: Umgestaltung Freifläche Beguinenwiese/An der Buhne


Veranstaltungen

14.07.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
23.07.​2020
10:00 Uhr
ABSAGE "Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
07.08.​2020 bis
09.08.​2020
15:00 Uhr
ABSAGE: Opeltreffen Perleberg
Auch wir müssen in diesem Jahr unsere Veranstaltung aus den gegebenen Umständen absagen. In ... [mehr]
 
11.08.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
15.08.​2020
14:00 Uhr
Fahrradtour Marienkräuter mit Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Fahrradtour am Feiertag ,, Maria Himmelfahrt" Am 15. August wird in vielen südlichen Gegenden ... [mehr]
 
15.08.​2020
16:00 Uhr
Fahrradtour Marienkräuter mit Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Fahrradtour am Feiertag ,, Maria Himmelfahrt" Am 15. August wird in vielen südlichen Gegenden ... [mehr]
 
15.08.​2020
20:00 Uhr
Schalgerparty in Quitzow
Die große Prignitzer Schlagernacht mit Normen Langen, Sonja Liebling und Jürgen ... [mehr]
 
20.08.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
08.09.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
11.09.​2020 bis
12.09.​2020
2. Rolandfest
[mehr]
 
17.09.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
19.09.​2020
IFA Treffen
Großes IFA TREFFEN in der Prignitz Am 19.09.2020 wird Perleberg zum Anlaufpunkt für ... [mehr]
 
13.10.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
15.10.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
18.10.​2020
14:00 Uhr
Historische Waldwanderung in Perleberg mit Brigitte Hemmerling
Im Herbst ist die Zeit der Wildfrüchte, aber auch die Waldbäume werden medizinisch genutzt. Die ... [mehr]
 
18.10.​2020
16:30 Uhr
Historische Waldwanderung in Perleberg mit Brigitte Hemmerling
Im Herbst ist die Zeit der Wildfrüchte, aber auch die Waldbäume werden medizinisch genutzt. Die ... [mehr]
 
10.11.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
12.11.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
15.11.​2020
11:00 Uhr
Volkstrauertag
Vereine, Verbände, Schulen und sonstige Organisationen und Interessierte sind herzlich zur ... [mehr]
 
28.11.​2020
16:00 Uhr
traditionelles Lichterfest mit dem Anzünden der Lichter am Weihnachtsbaum
16 Uhr | Beginn der Veranstaltung im und am Hörturm Aufführung eines Kulturprogramm sowie ... [mehr]
 
08.12.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
10.12.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
12.01.​2021
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
09.02.​2021
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
09.03.​2021
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
13.04.​2021
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
11.05.​2021
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
08.06.​2021
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
 

Fotoalben


Fotoalbum Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Perleberg
Eintragung ins Goldene Buch der Stadt Perleberg
01. 07. 2020
Fotoalbum #perlebergfrommywindow
#perlebergfrommywindow
21. 04. 2020
 
Fotoalbum Jahresrückblick Rolandstadt Perleberg
Jahresrückblick Rolandstadt Perleberg
18. 12. 2019
Fotoalbum Eröffnung des Perleberger Weihanchtsmarktes
Eröffnung des Perleberger Weihanchtsmarktes
18. 12. 2019
 
Fotoalbum Prignitzer Lichterfest 2019
Prignitzer Lichterfest 2019
30. 11. 2019
Fotoalbum Volkstrauertag
Volkstrauertag
17. 11. 2019
 
Fotoalbum Aktion "Putzen der Stolpersteine"
Aktion "Putzen der Stolpersteine"
09. 11. 2019
Fotoalbum Hinweisschild durch Schüler entworfen
Hinweisschild durch Schüler entworfen
22. 10. 2019
 
Fotoalbum Bestandgebäude auf dem Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark übergeben
Bestandgebäude auf dem Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark übergeben
22. 10. 2019
Fotoalbum Stadtspaziergang im Perleberger Hagen
Stadtspaziergang im Perleberger Hagen
19. 10. 2019
 
Fotoalbum Besuch der Partnerstadt in Kaarst in Bildern
Besuch der Partnerstadt in Kaarst in Bildern
16. 10. 2019
Fotoalbum Weitere Fotos vom Rolandfest 2019
Weitere Fotos vom Rolandfest 2019
15. 09. 2019
 
Fotoalbum Impressionen von Rolandfest Perleberg 2019
Impressionen von Rolandfest Perleberg 2019
14. 09. 2019
Fotoalbum BONA Stadtbibliothek - Großer Zulauf zum Rolandfest
BONA Stadtbibliothek - Großer Zulauf zum Rolandfest
14. 09. 2019
 
Fotoalbum Neue Sandspielanlage mit Sonnendach | Hort Piccolino
Neue Sandspielanlage mit Sonnendach | Hort Piccolino
04. 07. 2019
Fotoalbum Spielplatzeröffnung im Perleberger Hagen
Spielplatzeröffnung im Perleberger Hagen
12. 06. 2019
 
Fotoalbum Quartiersrundgang "Neubaugebiet Perleberg im Wandel"
Quartiersrundgang "Neubaugebiet Perleberg im Wandel"
04. 06. 2019
Fotoalbum Nachehrung für herausragende sportliche Leistungen
Nachehrung für herausragende sportliche Leistungen
23. 05. 2019
 
Fotoalbum Tour de Prignitz - 2. Etappentour in Perleberg
Tour de Prignitz - 2. Etappentour in Perleberg
17. 05. 2019
Fotoalbum 5. Prignitzer Familienmesse in Perleberger Rolandhalle
5. Prignitzer Familienmesse in Perleberger Rolandhalle
14. 05. 2019
 
11. 05. 2019:
Tag der Städtebauförderung am
 
10. 05. 2019:
Bücher aus dem Feuer
 
08. 05. 2019:
Kranzniederlegung zum „Tag der Befreiung“
 
05. 05. 2019:
Rolandlauf im Perleberger Tierpark
 
26. 04. 2019:
Maibaumaufstellung auf dem Großen Markt in Perleberg
 
13. 04. 2019:
Anradeln 2019 - 18. Sternfahrt nach Bad Wilsnack
 
31. 01. 2019:
Grüne Woche 2019
 
16. 01. 2019:
Übergabe des Bauvorhabens Beguinenwiese/An der Buhne
 
19. 12. 2018:
Jahresrückblick in Bildern 2018
 
01. 12. 2018:
Prignitzer Lichterfest am 01. Dezember ab 16 Uhr im Hörturm
 
15. 10. 2018:
Ausstellungseröffnung: Der Durchbruch
 
04. 09. 2018:
Drei Neue Klassenräume für die Geschwister-Scholl-Grundschule
 
25. 08. 2018:
Brandenburg-Tag in Wittenberge - Wir waren dabei!
 
05. 07. 2018:
„Spätschicht“ lockte viele in die Innenstadt
 
03. 06. 2018:
Der Geburtsbaum - Start einer neuen Tradition
 
16. 05. 2018:
11. Perleberger Familientag
 
09. 05. 2018:
Erinnerunsgveranstaltung "Bücher aus dem Feuer"
 
08. 05. 2018:
Gedenkveranstaltung "Tag der Befreiung"
 
06. 05. 2018:
Perleberger Sonntagsbummel in den Mai
 
03. 05. 2018:
Delegation zu Gast im polnischen Szczawnica
 
28. 04. 2018:
Anradeln durch die Prignitz 2018
 
27. 04. 2018:
Maibaumaufstellung auf dem Großen Markt in Perleberg
 
13. 04. 2018:
„Jiddisches, Skulpturales und Musik“
 
27. 03. 2018:
2. Auflage des Buches „ Auf den Spuren des mittelalterlichen Perleberg“
 
23. 03. 2018:
Oster-Workshop im Stadt- und Regionalmuseum
 
23. 02. 2018:
Pokalübergabe bei Fairplay Soccer Tour
 
27. 01. 2018:
Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust
 
24. 01. 2018:
Neuer Zaun am Freizeitzentrum „Effi“
 
20. 12. 2017:
Zweiter Bauabschnitt der Wittenberger Straße abgeschlossen
 
20. 12. 2017:
Jahresrückblick in Bildern 2017
 
13. 12. 2017:
Perleberger Weihnachtsmarkt
 
08. 12. 2017:
Brücke an der Pferdeschwemme übergeben
 
06. 12. 2017:
Abschluss der Kreisstadt-Kampagne
 
03. 12. 2017:
Märchenhaftes Weihnachtskonzert im Stadt Magdeburg
 
02. 12. 2017:
Prignitzer Lichterfest und Shopping im Lichterglanz
 
01. 12. 2017:
Advent, Advent, das erste Licht am Rathaus brennt
 
21. 11. 2017:
Bundesprogramm Demokratie leben
 
16. 11. 2017:
Bürgerdialog „Flucht und Migration“
 
11. 11. 2017:
17. Berufsstartermesse GO!
 
10. 11. 2017:
Ausstellungseröffnung "Kunsttandem"
 
09. 11. 2017:
Reichspogromnacht: Stolperstein putzen
 
28. 09. 2017:
Ehrung beste Schülerinnen und Schüler der Schule für Gesundheitsberuf
 
17. 09. 2017:
15 Jahre Städtepartnerschaft erneut besiegelt
 
10. 09. 2017:
Tag des offenen Denkmals - Eröffnung der Bilderausstellung in der St. Jacobi Kirche
 
07. 09. 2017:
2. Nachbarschaftstreffen des Perleberger Bündnisses für Familie
 
20. 07. 2017:
Nachehrung der besten Sportlerinnen und Sportler
 
15. 07. 2017:
10. Familientag | 4. Familienmesse
 
09. 07. 2017:
Eröffnung Kulturlandprojekt in Perleberg
 
10. 06. 2017:
Jubiläum: 20. Perleberg-Festival
 
15. 05. 2017:
Tour de Prignitz: Bilder G. Baack
 
15. 05. 2017:
20. Tour de Prignitz
 
11. 05. 2017:
Bücher aus dem Feuer
 
08. 05. 2017:
Kranzniederlegung zum 72. Jahrestag der Befreiung
 
07. 05. 2017:
27. Roland-Lauf durch den Perleberger Tierpark
 
02. 05. 2017:
Anradeln nach Wittstock
 
28. 04. 2017:
Maibaumaufstellung
 
30. 03. 2017:
Perleberg – nun auch offiziell Rolandstadt
 
16. 12. 2016:
Weihnachtsmarkt 2016
 
15. 12. 2016:
Jahresrückblick in Bildern 2016
 
27. 11. 2016:
Weihnachtskonzert im Stadt Magdeburg
 
26. 11. 2016:
Prignitzer Lichterfest am 26. November ab 16 Uhr im Hörturm
 
01. 10. 2016:
Kartoffelmarkt 2016
 
24. 07. 2016:
9. Perleberger Familientag
 
23. 07. 2016:
Mittelaltermarkt im Hagen | G. Baack
 
23. 07. 2016:
Mittelaltermarkt im Hagen | D. Zaplo
 
22. 07. 2016:
Großes Familienfest auf dem Großen Markt
 
26. 06. 2016:
Sommertheater "Sean o´Casey: das Ende vom Anfang und Gutenachtgeschichte"
 
26. 06. 2016:
Eröffnung Kulturlandprojekt „HandArbeit!“ & Auszeichnungsveranstaltung Denkmal des Monats
 
11. 06. 2016:
Perleberg Festival 2016
 
10. 06. 2016:
Freigabe und Eröffnung Hagenbrücke
 
05. 06. 2016:
Kinder- und Tierparkfest 2016
 
12. 05. 2016:
Wie Barrierefrei ist Perleberg?
 
10. 05. 2016:
Gedenkveranstaltung "Bücher aus dem Feuer"
 
09. 05. 2016:
Kranzniederlegung für die Opfer von Krieg und Gewalt
 
04. 05. 2016:
Abschlussveranstaltung "Perspektiven 2030 - Damit wir bleiben können"
 
29. 04. 2016:
Maibaumaufstellung
 
23. 04. 2016:
Anradeln in den Frühling nach Pritzwalk
 
13. 04. 2016:
Zukunftsdialog Tolerantes Brandenburg und 1. Demokratiekonferenz des RWK Prignitz und Gemeinden im Umland
 
20. 03. 2016:
Sportlerehrung des Regionalen Wachstumskern Prignitz
 
17. 02. 2016:
„Wie finanziere ich mein Studium?“
 
09. 02. 2016:
Neujahrsempfang des RWK Prignitz
 
27. 01. 2016:
Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust
 
17. 01. 2016:
Stadt Perleberg bei der Grünen Woche in Berlin
 
23. 12. 2015:
Jahresrückblick der Bürgermeisterin 2015
 
30. 11. 2015:
Weihnachtskonzert im Stadt Magdeburg
 
28. 11. 2015:
Lichterfest und Shopping im Lichterglanz
 
15. 11. 2015:
Volkstrauertag
 
07. 11. 2015:
Zum 15. Mal fand sie statt: Die Berufsstartermesse GO!
 
17. 10. 2015:
"Heimat-Los!-Prignitz"
 
10. 10. 2015:
1. Workshop Zukunftsstadt in der Friedrich-Gedicke-Oberschule in Perleberg
 
07. 10. 2015:
Zukunftsstadt: Vorrundengespäche mit SchülerInnen
 
05. 10. 2015:
Feierliche Festveranstaltung und Ausstellungseröffnung im Perleberger Rathaus am 25. Jahrestag der Deutschen Einheit
 
23. 09. 2015:
Perleberger Delegation zum Partnerstadtbesuch in Kaarst!
 
08. 09. 2015:
Begegnungsfest Heinrich-Heine Str. Perleberg
 
27. 08. 2015:
Junge Talente szenisch - Musiktheaterabend der Teilnehmer der Lotte Lehmann Woche
 
24. 08. 2015:
Masterclass zur Lotte Lehmann Woche
 
13. 07. 2015:
Neues Mobiliar und Spielkonsole an’s Perleberger „Effi“ übergeben
 
12. 07. 2015:
Sommertheater in den historischen Stadtkernen 2015
 
11. 07. 2015:
3. Prignitzer Familienmesse | 8. Perleberger Familientag
 
07. 06. 2015:
Tierpark und Kinderfest
 
06. 06. 2015:
Grußwort beider Prignitzer Bündnisse für Familie nach Neuruppin
 
08. 05. 2015:
"Nie wieder Krieg" | Kranzniederlegung am Perleberger Grahlplatz
 
03. 05. 2015:
25. Jahre Rolandlauf | Perleberg
 
29. 04. 2015:
traditionelles Maibaumaufstellen | Perleberg
 
27. 04. 2015:
Revitalisierung des Rosebachtals
 
18. 04. 2015:
Anradeln - Sternfahrt nach Perleberg 18.4.2015
 
10. 03. 2015:
Jahresabschluss der freiwilligen Feuerwehr Perleberg
 
22. 01. 2015:
Winterimpressionen
 
19. 01. 2015:
Perleberg zu Gast auf der Grünen Woche!
 
09. 12. 2014:
Historischer Adventskalender 2014 in Perleberg!
 
08. 12. 2014:
Weihnachtstruck CocaCola zu Gast in Perleberg
 
30. 11. 2014:
Weihnachtskonzert mit dem Duo Thomasius
 
28. 11. 2014:
Der Bürgermeister überreichte Jubiläumspokal!!!
 
19. 10. 2014:
Theaterstück
 
12. 07. 2014:
Pokalübergabe Fußballturnier Dergenthin
 
01. 07. 2014:
Stadtfest: Bilder J. Freitag
 
01. 07. 2014:
Stadtfest: Bilder G. Baack
 
01. 07. 2014:
Stadtfest: Bilder D. Zaplo
 
30. 06. 2014:
Eindrücke vom Stadtjubiläum
 
01. 06. 2014:
50 Jahre Tierparkfest
 
31. 05. 2014:
31. Jahnsportfest
 
26. 05. 2014:
24. Internationale Hansetag in Lübeck
 
17. 05. 2014:
Bronzestadtmodell
 
04. 05. 2014:
24. Rolandlauf am Tierpark
 
30. 04. 2014:
traditionelles Maibaumaufstellen auf dem Gr. Markt
 
22. 03. 2014:
Pokalübergabe zum Volleyballturnier
 
15. 03. 2014:
Cover-Night in der Rolandhalle
 
14. 11. 2013:
2. Prignitzer Familienmesse