Stadt Perleberg

Foto: Stadt Perleberg, 2015

Annett Jura

Großer Markt
19348 Perleberg

Telefon (03876) 7 81 - 0
Telefax (03876) 7 81 - 180

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.stadt-perleberg.de

Öffnungszeiten:
Montag, Freitag | 8.00 bis 11.30 Uhr
Dienstag | 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 17.30 Uhr
Mittwoch | geschlossen
Donnerstag | 8.00 bis 11.30 Uhr und 13.00 bis 15.00 Uhr
Termine sind an den anderen Tagen nach Vereinbarung möglich.


Liebenswerte Stadt im Herzen der Prignitz

 

Auf halbem Wege zwischen Hamburg und Berlin liegt die reizvolle Stadt Perleberg. Seit über 750 Jahren liegt sie zwischen unberührter Natur und ursprünglichen Dörfern. Der auf dem Großen Markt stehende Roland ist Zeugnis von der Unabhängigkeit von Landesherren, dem Stadtrecht, sowie Markt-, Stapel- und Handelsrechten.

 

Durchführende Handelsstrassen, der Wasserweg des Flusses Stepenitz und nicht zuletzt die Eisenbahn verhalfen der Stadt zum Aufschwung. Inmitten der noch teilweise erhaltenen Stadtmauern steht ein gut erhaltenes historisches Ensemble der Altstadt mit sehenswerten Bürgerhäusern, dem Rathaus und der St. Jakobi Kirche. Der Charme dieser Stadt lässt sie entdecken, wiederkommen und heimisch werden.

 

Foto: J. Nering, Perlebeerg 2013 (Roland)

PERLEBERG Portrait

 

  • Arbeitsplatzstandort

  • Ruhige Wohnlage (Förderung innerstädtisches Bauen, Bauflächen in stadtnaher Lage)

  • Verkehrsanbindung B 5 und B 189

  • Bahnanschluss

  • Kindergärten, Schulen, Gymnasium

  • Fahrradfreundliche Stadt

  • Kreiskrankenhaus

  • Pflegeeinrichtungen

  • betreutes Wohnen

  • City-Bus-Verkehr

  • Freie Gewerbeflächen

 

PERLEBERG Erleben

 

  • Historische Altstadt umgeben von der Stepenitz

  • viele Sehenswürdigkeiten

  • attraktive belebte Innenstadt

  • reges Geschäftsleben und nahe Einkaufsmöglichkeiten

  • Radwege in der Umgebung

  • Stepenitztouren

 

Foto: G. Baack, Perleberg 2013

Foto: G. Baack, Perleberg 2011

PERLEBERG Kulturell

 

  • drei Museen, Tierpark, Sportpark, Bibliothek, Freibad, Kino, Buchantiquariat

  • reges Vereinsleben

  • Jährliche Veranstaltungen:

Tierparkfest, Lotte-Lehmann-Woche und Akademie, Perleberg-Festival, Kneipennacht und Kulturlandprojekte

  • Regelmäßige Veranstaltungen:

des Chores des Gymnasiums, der Kreismusikschule, Museumsabende, Vorträge, literarischer Mittwoch

   
   
   

Hier können Sie den Stadtflyer "Unsere Stadt" downloaden.

Stadtflyer

 


Aktuelle Meldungen

Stadt Perleberg auf der Grünen Woche

(22.01.2020)

Rolandstadt Perleberg präsentiert sich heute am Prignitz Tag (22.01.2020) auf der Grünen Woche in Berlin.

Bürgermeisterin Annett Jura, der Perleberger Roland sowie der als Schuster verkleidete Handwerker, Herr Pless, werden auf der Bühne die Werbetrommel für Perleberg rühren. Unter dem Thema "Handwerk in Brandenburg" stellt Perleberg das Schusterprivileg, das älteste Handwerk in Brandenburg, vor. In diesem Zusammenhang wird auch die Echte Perleberger Glanzwichse thematisiert. Die Schuhcreme war die erste, die großtechnisch hergestellt wurde. Sie wurde von Carl Ludwig Beutel in Perleberg erfunden und hergestellt.

Des Weiteren wirbt Bürgermeisterin Jura für das diesjährige Rolandfest sowie für die Veranstaltungen der Lotte Lehmann Sommerakademie.

Foto zur Meldung: Stadt Perleberg auf der Grünen Woche
Foto: Stadt Perleberg | Bürgermeisterin Jura besucht Handwerkstand auf der Grüne Woche

Einladung zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

(21.01.2020)

Wir brauchen ein starkes Bekenntnis zur Erinnerungskultur, insbesondere das Zusammenstehen gegen Anfeindungen und Ausgrenzungen, wenn an die Opfer von Diktaturen, Kriege, Hass und Vernichtung gedacht wird. Die deutsche Geschichte hat mehrfach dieser unheilvollen Entwicklungen gezeitigt, die Europa- und Weltpolitik vergifteten. Das darf nie wieder geschehen.

 

Seit 1996 wurde in Deutschland der 27. Januar als Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus begangen. Am 1. November 2005 erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 27. Januar zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust. Seit 2006 wird er weltweit begangen. Eine Million Menschen starben allein im KZ Auschwitz, das die Rote Armee am 27. Januar 1945 befreite.

 

Bürgermeisterin Annett Jura appelliert an Ihr persönliches Engagement und lädt Sie dazu ein, 

am Montag, den 27. Januar 2020, um 13:30 Uhr, in der Aula des Gottfried-Arnold-Gymnasiums in der Puschkinstraße 13 

während einer gemeinsam mit jungen Menschen des Gottfried-Arnold-Gymnasiums gestalteten Veranstaltung dieser Opfer zu gedenken und ein Bekenntnis dafür abzulegen, dass Hass und Ausgrenzung in unserer Stadt keine Nachahmer finden.

Anmeldung zur Einschulung 2020/2021 in die Grundschulen

(17.01.2020)

Die Einschulung am 8. August 2020 erfolgt für Kinder, die in der Zeit vom 01. Oktober 2013 bis zum 30. September 2014 geboren sind. Auf Antrag der Eltern können Kinder, die in der Zeit vom 1. Oktober 2014 bis zum 31. Dezember 2014 geboren sind, vorzeitig eingeschult werden. Voraussetzung ist die Feststellung der Schulreife durch das Gesundheitsamt – Schulmedizinischer Dienst – und die Schulleitung.

 

Die erforderliche Schuluntersuchung wird mit den Eltern individuell abgestimmt und erfolgt beim Gesundheitsamt des Landkreises Prignitz in der Bergstraße 1 in Perleberg (Telefon 03876/713500).

 

Die Einschulungen für das Schuljahr 2020/2021 erfolgen an der Grundschule Rolandschule, Beguinenwiese 10, 19348 Perleberg und Grundschule Geschwister Scholl, Dobberziner Straße 28, 19348 Perleberg.

 

Die Anmeldung an den Grundschulen muss bis zum 28.02.2020 erfolgen. Gemäß der geltenden Schulbezirkssatzung der Stadt Perleberg erhalten die Eltern künftiger Schulanfänger eine Einladung zur Anmeldung ihres Kindes an der für sie zuständigen Grundschule. Über Ausnahmen gem. § 106 Abs. 4 Brandenburgisches Schulgesetz (Bbg-SchulG) entscheidet das zuständige Staatliche Schulamt.

[Schulbezirkssatzung) (322.3 kB) 12]

Seniorenbeirat der Stadt Perleberg hat neuen Vorsitzenden

(17.01.2020)

Am 8. Januar traf sich der Seniorenbeirat der Stadt Perleberg im Mehrgenerationenhaus „Perle-Treff“ zur Wahl eines neuen Vorsitzenden. Die bisherige Vorsitzende, Frau Regina Wöhlert, legte nach mehr als zweieinhalb Jahren ihre Funktion nieder, da sie seit dem 1. Januar 2019 zugleich Vorsitzende des Kreisseniorenrates ist. Nun sei es an der Zeit, die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen.

 

Zur Wahl für den Vorsitz stellte sich der Perleberger Hans-Georg Gall, als Stellvertretende erklärte sich Tanja Rausch, Projektleiterin des Mehrgenerationenhauses, zur Verfügung. Beide wurden einstimmig gewählt.

Die Bürgermeisterin Annett Jura bedankte sich persönlich für die gute Zusammenarbeit bei Frau Wöhlert und beglückwünschte den neuen Vorsitz.

 

Nach der Wahl des Vorsitzes wurden Aufgaben und Themen für 2020 gesammelt. Hierzu gehört u. a. der Umgang mit modernen Medien, ein Verkehrssicherheitstraining für Senioren, der zukünftige Internetauftritt des Seniorenbeirats auf der Internetseite der Stadt Perleberg sowie die Entwicklung eines eigenen Logos und nicht zuletzt die Seniorenwoche im Juni dieses Jahres.


Text: Tanja Rausch, stellvertretende Vorsitzende

Foto zur Meldung: Seniorenbeirat der Stadt Perleberg hat neuen Vorsitzenden
Foto: Stadt Perleberg | Seniorenbeirat der Stadt Perleberg neu gewählt. v.l.: Regina Wöhlert, Hans-Georg Gall, Tanja Rausch, Annett Jura

Neujahrsempfang des Regionalen Wachstumskerns Prignitz

(16.01.2020)

Die Bürgermeister des Regionalen Wachstumskerns Prignitz, Udo Staeck, Annett Jura und Dr. Oliver Hermann sowie Lutz Lange, Vorsitzender der Wirtschaftsinitiative Westprignitz, begrüßten am 15. Januar 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Vereinen und Prignitzer Initiativen. Als geschäftsführende Kommune des RWK Prignitz hatte Karstädt zum traditionellen Neujahrsempfang in die Löcknitzhalle geladen. Zu den Gästen zählten auch Vertreter der neuen Landesregierung. Darunter Katrin Lange, seit Ende 2019 Ministerin der Finanzen und für Europa des Landes Brandenburg. Weiterhin begrüßte Karstädts Bürgermeister Udo Staeck in seiner Eröffnungsrede Tillmann Stenger, Vorstandsvorsitzender der Investitionsbank des Landes Brandenburg.

Staeck hob in seiner Bilanz ganz bewusst das Motto des Abends hervor. „Die Zukunft kann man am besten voraussagen, wenn man sie selbst gestaltet“. Dies sei charakteristisch für die Arbeit der Partnerkommunen und der Unternehmen der Förderregion. „Wir warten nicht ab, sondern wir agieren selbst“, so Udo Staeck. So seien im vergangenen Jahr über das Bund-Länder-Programm zur Förderung der „Gewerblichen Wirtschaft“ im Landkreis Investitionen in Höhe von 8 Millionen Euro getätigt worden. Allein 5,5 Millionen Euro davon im Bereich des Regionalen Wachstumskerns. Hinzu kämen noch einmal Investitionen in Höhe von 12 Millionen Euro, die ohne Fördermittel realisiert werden konnten. Rund eine Million Euro wurde in den Ausbau der wirtschaftsnahen Infrastruktur investiert. Zeitgleich seien wichtige Projekte, Initiativen und auch Veranstaltungen fortgesetzt worden. So unter anderem der Karrieretag für Ausbildung und Beruf am Oberstufenzentrum Prignitz in Wittenberge, die Berufsstartermesse GO! in Perleberg sowie die Straße der Berufsideen an den weiterführenden Schulen des Landkreises. Besondere Erwähnung fand auch das im Sommer 2019 in Wittenberge gestartete Co-Working-Projekt „Summer of Pioneers“. Allen genannten Projekten gemein sei ein zentrales Thema: Die Sicherung und Gewinnung von Fachkräften in der Prignitz.

 

Umso wichtiger sei es, die bisherigen Berufsklassen zu halten und neue, weiterführende Bildungsangebote zu schaffen.

 

Bärbel Röhncke, Geschäftsführerin der SRB Westprignitzer Landtechnik GmbH, richtete in ihrem Impulsvortrag einen Appell an die Politik, Rahmenbedingungen für eine bessere Entwicklung zu schaffen. Die Wirtschaft im Landkreis wachse nicht genug. Auch sie nannte den Fachkräftemangel als eine der Ursachen. Die Erwartungen an die neue Landesregierung seien hoch. Zeitgleich sei diese mit ihren aktuellen Zielstellungen auf dem richtigen Weg. Darunter der geplante Ausbau des Breitbandnetzes, die Verbesserung des Nahverkehrs und auch die geplante, zukünftig bessere Beteiligung der Regionen des Landes.

Musikalisch untermalt wurde der Abend in der Karstädter Löcknitzhalle von den Mitgliedern der Jazzband des Vereins SwingSide – Die Bigband e.V.


Text: Martin Ferch | Stadt Wittenberge

Foto zur Meldung: Neujahrsempfang des Regionalen Wachstumskerns Prignitz
Foto: Manfred Drössler | RWK Neujahrsempfang 2020 in Karstädter Löcknitzhalle

Präsentation der Stadt Perleberg auf Messen in 2020

(14.01.2020)

Auch in diesem Jahr wird die Stadt Perleberg wieder auf zahlreichen Messen präsent sein.  

Los ging es am 05.01.2020. Dort hat Perleberg bereits zum 3. Mal gemeinsam mit Wittenberge auf der Messe „Tourisma und Caravaning“ in Magdeburg für die Stadt und die Region geworben.

 

Daran schließt sich nun die Präsentation der Rolandstadt im Rahmen der Grünen Woche am Mittwoch, 22.01.2020 (Prignitz-Tag), an. Dort wird kräftig die Werbetrommel zum Thema „Schusterhandwerk“ gerührt. Der Stand wird von Herrn Pleß betreut, der sich als Schuster verkleiden wird. Ebenso wird am Stand ein klassischer Schustertisch mit Schustergalgen aus dem 19. Jahrhundert, Materialien des 19. Jahrhunderts sowie die Urkunde über das Schusterprivileg zu finden sein. Des Weiteren wirbt Bürgermeisterin Jura für das Perleberger Rolandfest (11. bis 12.09.2020) sowie für die Lotte Lehmann Woche und Akademie (24.07. bis 23.08.2020).

 

Ebenso präsentiert sich die Stadt Perleberg auf den Messen im Frühjahr 2020 und wirb für die Region mit verschiedenen Angeboten. Dazu gehört der 44. Brandenburgischer Reisemarkt (Reisemarkt Ostbahnhof am 28.03.20) sowie 12. Brandenburg-Tag (Berlin-Spandau 25.04.2020).

 

Selbstverständlich wird Perleberg auch beim Anradeln in der Prignitz am 25.04.2020 dabei sein. In diesem Jahr ist die Stadt gemeinsam mit dem Tourismusverband Prignitz Ausrichter der sogenannten Sternfahrt. Dazu sind alle interessierten Fahrradfreunde eingeladen eine Tour über die Ortsteile zu machen. Gegen 12 Uhr werden mitmachenden Kommunen und Gemeinden die sich aufs Rad geschwungen haben in Perleberg auf dem Großen Markt mit einem bunten Programm in Empfang genommen.

Foto zur Meldung: Präsentation der Stadt Perleberg auf Messen in 2020
Foto: Stadt Perleberg, 2019 | Grüne Woche: im vergangenen Jahr warben Feuerwehrmann Ralf Arnoldt und der Roland, alias Martin Tetschke, für das Rolandfest.

Sternsinger segnen Rathaus

(13.01.2020)

Spenden unterstützen Flüchtlingslager im Libanon

Seit mehr als 20 Jahren ziehen stets im Januar die Sternsinger mit der Aktion Dreikönigssingen durch die Rolandstadt und bringen als die Heiligen Drei Könige Balthasar, Melchior und Caspar die Frohe Botschaft von Weihnachten und den Segen für das neue Jahr in die Perleberger Geschäfte und ins Rathaus.

 

Insgesamt 14 Sternsingerinnen und -sänger der katholischen Kirchengemeinde Perleberg und Wittenberge sammeln für die Hilfsaktion „In Frieden aufwachsen im Libanon und weltweit“. Unter der Leitung von Catherine Brödder sangen am 14. Januar gemeinsam die Brüder Justus und Bennett Cord-Kruse mit Charlotte Westphal im kleinen Sitzungssaal des Perleberger Rathauses die Lieder „Seht ihr unsern Stern dort stehen“ und „Wir kommen daher aus dem Morgenland“. Bürgermeisterin Annett Jura bedankte sich herzlich mit einer Spende für die diesjährige Hilfsaktion. Das Geld kommt einem Flüchtlingscamp im Libanon zugute. Der Jesuiten-Flüchtlingsdienst ermöglicht den Flüchtlingskindern mit Unterricht und Freizeitangeboten ein Stück Normalität einkehren zu lassen.

 

Im Anschluss brachte Catherine Brödder die Segnungsbänder innen sowie außen an der Rathaustür an. Das Dreikönigssingen wird seit 1959 von den Trägern des Kindermissionswerks „Die Sternsinger“ und dem Bund der Deutschen Katholischen Jugend bundesweit organisiert.

Foto zur Meldung: Sternsinger segnen Rathaus
Foto: Stadt Perleberg | v. r.: Bürgermeisterin Jura mit den Sternsingern vor dem Perleberger Rathaus

Bürgerhaushalt 2019 und 2020: Perleberg beteiligt Einwohner - Vorschläge bis 31.01.20 einreichen!

(09.01.2020)

Der Bürgerhaushalt der Stadt Perleberg ist in der Stadtverordnetenversammlung am 05.09.19 beschlossen worden.

 

In Perleberg haben die Einwohner und Einwohnerinnen zum ersten Mal die Möglichkeit, sich an der städtischen Haushaltsplanung zu beteiligen. Hierfür stehen 50.000,00 € pro Jahr zur Verfügung.

Alle Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Perleberg und die der dazugehörigen Ortsteile, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, sind aufgerufen Vorschläge und Ideen zur Gestaltung des Bürgerhaushaltes einzureichen.

 

Grundsätzlich können zu allen Themen, die die Stadt Perleberg und die Ortsteile betreffen und die nicht Bestandteil der pflichtigen Aufgaben der Stadtverwaltung Perleberg sind, Ideen und Vorschläge eingereicht werden. Dabei sind u. a. Vorschläge zu Sporteinrichtungen, Seniorenarbeit, kulturellen Einrichtungen und Veranstaltungen, Freizeitgestaltung, Grünflächen, Spielplätze, Plätze und Denkmale möglich.

 

Nachdem die Vorschläge eingegangen sind, werden diese auf Vollständigkeit, Zuständigkeit, Umsetzbarkeit und Kosten geprüft. Die Kosten des Vorschlages dürfen maximal 5.000,00 € betragen.

 

Die entsprechenden Formulare zum Einreichen der Vorschläge sind leicht verständlich auszufüllen und liegen ab sofort im Rathaus und in der Karl-Liebknecht-Straße 33 aus.

 

Das Formular kann außerdem ab sofort online unter www.stadt-perleberg.de heruntergeladen werden.

 

Weiterhin besteht die Möglichkeit, ihren Vorschlag einzureichen:

  • Per E-Mail: buergerhaushalt@stadt-perleberg.de
  • Per Post: Stadt Perleberg, Großer Markt, 19348 Perleberg
  • Per Fax: (03876) 781 180
  • Mündlich zur Niederschrift im Rathaus, 2. Obergeschoss, Zimmer 204
  • Das Formular kann auch im Internet ausgefüllt und abgeschickt werden.

 

Die politischen Mandatsträger und die Verwaltung der Stadt Perleberg wünschen sich eine rege und vielfältige Beteiligung aus der Bevölkerung.

[Formular: Bürgerhaushalt 2019/2020 Stadt Perleberg]

[Satzung und Formular]

Ausstellungseröffnung der Wettbewerbsbeiträge "Großer Markt 10"

(09.01.2020)

Planungswettbewerb „Neue Stadtbibliothek und -information, Großer Markt 10“

Die Stadt Perleberg möchte offiziell allen Preisträgern des Wettbewerbsverfahren herzlich für ihren Wettbewerbsbeitrag danken und gratulieren.

 

Die Preisverleihung findet statt:

am 28.01.2019, um 17:00 Uhr

Karl-Liebknecht-Straße 33, 19348 Perleberg

1. Obergeschoss.

 

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zur Preisverleihung und Ausstellungseröffnung eingeladen, um gemeinsam auf das neue Bauprojekt anzustoßen und sich alle anderen Wettbewerbsarbeiten anzusehen. Die Ausstellung wird bis zum Ende Februar 2020 zu den Öffnungszeiten des Bauamtes zugänglich sein.


Anfang des Jahres 2019 lobte die Stadt Perleberg einen architektonischen Realisierungswettbewerb mit dem Ziel aus, die denkmalgeschützten Gebäude am Großen Markt 10 neu zu beleben. Das von der Stadt erworbene Objekt steht seit einigen Jahren leer und ist stark sanierungsbedürftig. Im Rahmen der Städtebauförderung, konkret aus Mitteln des Bund-Länder-Programms „Stadtumbau“, sollen künftig das ehemalige Wohn- und Geschäftshaus und der dahinterliegende Saalbau die Perleberger Stadtbibliothek und Stadtinformation beherbergen.

 

Insgesamt bewarben sich 23 Architekturbüros aus der gesamten Bundesrepublik zur Teilnahme am Wettbewerbsverfahren. Davon wurden 12 Büros ausgelost, um am Wettbewerb teilzunehmen. Am 17. Juni 2019 urteilte das Preisgericht über die Qualität der Entwürfe und kürte die Preisträger sowie eine Anerkennung.

 

Diese Preisträger wurden ermittelt:

2. Preis: Scheidt Kasprusch Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

2. Preis: kleyer.koblitz.letzel.freivogel gesellschaft von architekten mbH, Berlin

3. Preis: Lehrecke Witschurke Architekten GmbH BDA DGNB, Berlin

Anerkennung: Abelmann Vielain Pock architekten partnerschaft mbB, Berlin

 

Im Anschluss an das Wettbewerbsverfahren erfolgte das öffentliche Vergabeverfahren mit den beiden zweiten Preistägern. Das Büro Scheidt Kasprusch Gesellschaft von Architekten mbH erhielt den Zuschlag zur Realisierung des Entwurfs.

[Einladung]

Foto zur Meldung: Ausstellungseröffnung der Wettbewerbsbeiträge "Großer Markt 10"
Foto: Plakatausschnitt zur Ausstellungseröffnung am 28.01.2020

Bauvorhaben: Schulerweiterungsbau Grundschule Geschwister Scholl in Perleberg für das „Gemeinsame Lernen“

(08.01.2020)

Für die Stadt Perleberg ist der Erhalt und die Erhöhung des Bildungsniveaus der sich in städtischer Trägerschaft befindlichen Grundschulen eine zentrale Aufgabe. Durch die Investitionen in die Grundschule Geschwister Scholl sollen die Kompetenzen sowie die allgemeine Bildung der Schülerinnen und Schüler gefördert werden. Für die Grundschule Geschwister Scholl (GSGS) ist Heterogenität bereits heute gelebte Praxis.

 

Mit dem Schulanbau wird die Bildungsinfrastruktur für alle Perlebergerinnen und Perleberger, aber auch für die Menschen in der gesamten Region ausgebaut und verbessert. Die Stadt Perleberg gibt mit dem Anbau einen wichtigen Impuls zur weiteren Stärkung der Familienfreundlichkeit sowohl in der Kommune als auch im Umland. Eine vielfältige Schullandschaft erleichtert Rückkehrern, Zugezogenen und potenziellen neuen Einwohnerinnen und Einwohnern die Entscheidung für die Region und wirkt somit den negativen Effekten des demografischen Wandels entgegen.

 

Das Bauvorhaben umfasst die Errichtung eines zweigeschossigen Schulerweiterungsbaus bzw. Anbaus an das Bestandsgebäude mit einer Bruttogeschossfläche von 1.485 qm. Im Bestand werden insgesamt 218 qm umgebaut, um die Anbindung mit Fluren zu gewährleisten. Das umgesetzte Raumkonzept entspricht den Vorgaben der Grundschule Geschwister Scholl.

 

Gefördert werden über die Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung zur nachhaltigen Entwicklung von Stadt und Umland (NESUR), modellhafte inklusive Bildungseinrichtungen, unter Einbeziehung spezifischer sonderpädagogischer Bedarfe, mit dem Ziel der Mehrfach- und Mehrzwecknutzung.

 

Das Vorhaben wird mit einer Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) umgesetzt. Die Finanzierung setzt sich aus 80 % EFRE- Mitteln und einem kommunalen Mitleistungsanteil zusammen, wobei dieser durch nationale Städtebaufördermittel mit 50% gefördert wird. Die zweckgebundene Zuwendung beträgt ca. 3,4 Millionen Euro. Zur Durchführung der Maßnahme sind die Gesamtausgaben in Höhe von ca. 4,3 Millionen Euro vorgesehen.

 

Ziel ist es, laut Richtlinie NESUR, die Schaffung zusätzlicher Fachräume und multifunktionaler Räume in Bildungseinrichtungen, inklusive ihrer Erstausstattung; die Verbesserung der räumlichen Voraussetzungen der Außenanlagen und die Verbesserung inklusiver Bewegungs-, Spiel- und Freizeitangebote.

 

Mit der Umsetzung wird im Mai 2020 begonnen. Geplant ist eine Fertigstellung zum Frühjahr 2022.

[PDF: Bauvorhaben Schulerweiterungsbau]

Foto zur Meldung: Bauvorhaben: Schulerweiterungsbau Grundschule Geschwister Scholl in Perleberg für das „Gemeinsame Lernen“
Foto: Logo: Europäische Union

Termine der Bürgersprechstunde im Monat Februar

(06.01.2020)

Die Meinung der Perleberger Bürgerinnen und Bürger ist der Rolandstadt sehr wichtig. Wir stehen für eine bürgernahe Verwaltung in Perleberg und bieten mit einer Bürgersprechstunde, eine zusätzliche Möglichkeit, sich mit Anliegen, Meinungen und Ideen persönlich an die Bürgermeisterin Annett Jura und/oder den Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung, Rainer Pickert, zu wenden.

 

Eine Voranmeldung ist dafür nicht notwendig. Die Termine mit dem jeweiligen Ansprechpartner (wechseln sich ab) sind als Übersicht auf der städtischen Webseite zu finden. Ebenfalls sind die Termine im Schaukasten des Rathauses ausgehangen.

 

Der Termin findet:

Datum:            immer mittwochs ab 17.00 Uhr

Ort:                  in der Lotte Lehmann Akademie, Großer Markt 12 (2. OG), statt.

 

Die Bürgersprechstunde beginnt erst im Februar 2020

05.02.2020          Annett Jura, Bürgermeisterin Stadt Perleberg

12.02.2020          Annett Jura, Bürgermeisterin Stadt Perleberg

19.02.2020          Rainer Pickert, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung

26.02.2020          Annett Jura, Bürgermeisterin Stadt Perleberg

[Gesamtübersicht der Termine]

Bauabgangsstatistik 2019 im Land Brandenburg

(02.01.2020)

Sehr geehrte Damen und Herren,


das Gesetz über die Statistik der Bautätigkeit im Hochbau und die Fortschreibung des Wohnungsbestandes (Hochbaustatistikgesetz - HBauStatG) regelt, dass für den Abbruch von Wohngebäuden auch die Eigentümer zur Auskunft verpflichtet sind.


Mit Ihren Angaben sichern Sie die Aktualität der jährlichen Fortschreibung des Wohnungs- und Wohngebäudebestandes für Ihre Gemeinde.
Melden Sie bitte deshalb als Eigentümer

  • den Abbruch von Wohngebäuden bis 1000 m3 umbauten Raum,
  • den Abgang von Gebäudeteilen mit Wohnraum (Wohnräume, Wohnungen),
  • die Nutzungsänderung von Wohnraum

an das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg, Standort Berlin (E-Mail, Fax oder Post).


Die Erhebungsunterlagen liegen für Sie kostenfrei bei Ihrem Amt, Ihrer amtsfreien Gemeinde bzw. kreisfreien Stadt bereit.

 

Stadt Perleberg

Ansprechpartnerin Frau S. Saffran

Telefon: (03876) 781630

E-Mail: bauamt@stadt-perleberg.de


Außerdem ist der Erhebungsbogen online abrufbar unter: www.statistik-bw.de/baut/html/

Beachten Sie bitte, dass der Abbruch von Wohngebäuden mit mehr als 1000 m3 Umbauten Raum bei der zuständigen Bauaufsichtsbehörde anzuzeigen ist. In diesen Fällen reichen Sie bitte den ausgefüllten Erhebungsbogen zur Bauabgangsstatistik nur bei der Bauaufsichtsbehörde ein.

 

Mit freundlichen Grüßen
Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

[Begleitschreiben vom Amt für Statistik]

Gemeinsames Konzept der Stadt Perleberg und der Polizeiinspektion Prignitz

(14.11.2019)

Die Stadt Perleberg hat zusammen mit der Polizeiinspektion Prignitz ein Konzept entwickelt, in dem es darum geht, die Kriminalität im Wohngebiet Thomas-Müntzer-Straße/Heinrich-Heine-Straße weiter zu senken und das subjektive Sicherheitsgefühl der Bevölkerung zu erhöhen.

 

Dazu im Folgenden einige Fakten:

In der Thomas-Müntzer-Straße wohnen mit dem Stand vom 01.06.2019 insgesamt 672 Personen, darunter befinden 348 Ausländer (51,2%), in der Heinrich-Heine-Straße sind es insgesamt 953 Personen, bei 156 (16,4%) Ausländern.

 

2017 gab es in der Stadt Perleberg (mit Ortsteilen) insgesamt 934 angezeigte Straftaten. Davon entfielen 17,7% auf das oben genannte Gebiet. Es wurden 108 Straftaten in der Thomas-Müntzer-Straße und 57 Strafanzeigen in der Heinrich-Heine-Straße registriert.

 

2018 waren es dann 11,3%, wobei 53 Straftaten auf die Thomas-Müntzer-Straße und 50 Straftaten auf die Heinrich-Heine-Straße entfielen. Insgesamt wurden 911 angezeigten Straftaten in der PKS für die Stadt

Perleberg erfasst.

 

In den ersten zehn Monaten des Jahres 2019 wurden in der Stadt Perleberg 766 Straftaten bekannt, wobei 42 Straftaten in der Thomas-Müntzer-Straße und 28 in der Heinrich-Heine-Straße einen Anteil von 9,1 % darstellen.

 

Die Schwerpunkte bildeten dabei jeweils Eigentums- und Gewaltdelikte, sowie Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die Entwicklung der Kriminalitätszahlen in den Jahren 2017, 2018 und 2019 zeigen, dass durch die verstärkte Bestreifung und Aufklärungsmaßnahmen eine Senkung der Kriminalität erreicht werden konnte.

 

Die Stadt Perleberg und die Polizeiinspektion Prignitz haben folgende gemeinsame Maßnahmen geplant:

  • Regelmäßiger Einsatz des Ordnungsamtes vor Ort
  • Gemeinsame Streifen der Polizei mit dem Ordnungsamt der Stadt Perleberg
  • Einbeziehung der Polizei bei der Neugestaltung des Neubaugebietes
  • Einbau absenkbarer Poller zur Befahrbarkeit des Gebietes durch Einsatzkräfte
  • Verstärkter Informationsaustausch zwischen der Stadt Perleberg, der Polizei und anderen Behörden und Partnern
  • Verstärkte Information der Polizei durch die Schule und die KITA bei Vorkommnissen

 

Es werden außerdem regelmäßige gemeinsame Beratungen zum Thema Quartier Perleberg Ost auch mit verschiedenen anderen Behörden und Partnern stattfinden.

Sprechzeit Schiedsstelle

(05.08.2019)

Die offizielle Sprechzeit der Schiedsstelle der Stadt Perleberg vom 06.08.2019 wird auf den 13.08.2019 von 16:00-18:00 Uhr verlegt.

Neugestaltung der Lotte-Lehmann-Promenade im Hagen ab 08.07.19

(04.07.2019)

Die Neugestaltung der Lotte-Lehmann-Promenade im Hagen geht ab dem 08.07.2019 in den nächsten Bauabschnitt.

Hierfür muss die Lotte-Lehmann-Promenade vom Gummisteig, einschließlich der Brücke am Wallgebäude, bis zur Hagenpromenade gesperrt werden. Der Hagen ist dann nur über die Brücke an der Pferdeschwemme, Hagenstraße, Jahnstraße und der Hagenpromenade erreichbar.

Der Radweg-Knotenpunkt 20 ist für ca. 1 Monat nicht erreichbar. Radfahrer nutzen bitte die Bäckerstraße, um wieder auf die Radtour zu kommen.

 

Für diese Einschränkungen bitten wir um Ihr Verständnis. Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Kazmierczak unter der Telefonnummer (03876) 781 344 zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Neugestaltung der Lotte-Lehmann-Promenade im Hagen ab 08.07.19
Foto: Neugestaltung der Lotte-Lehmann-Promenade im Hagen ab 08.07.19

Neue Chance für die Innenstädte

(13.05.2019)

Leerstandsmanager für Städte Perleberg und Wittenberge stellt sich dem WIR e.V. vor 

Leerstände in den Innenstädten bieten kein ansprechendes Erscheinungsbild für die Anwohner wie Besucher von Perleberg und Wittenberge. Seit dem 01.04.2019 bekleidet Jens Knauer die neue Stelle des Leerstandsmanagers am Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz. Der gebürtige Wittenberger ist ein Rückkehrer in die Prignitz und unterstützt zukünftig unter dem Dach der Wirtschaftsförderung die beiden Städte Wittenberge und Perleberg bei ihren Bemühungen um die erfolgreiche Weiterentwicklung ihrer Innstädte. Als Eckpfeiler hierfür nennt Jens Knauer deren dringend notwendige Belebung und Aufwertung. Hierbei helfen ein gutes Standortimage und -profil sowie die Stärkung und Bündelung von gemeinsamen Interessen wie Aktivitäten. „Gelingen kann dies nur mit kreativen Ideen und durch die Zusammenarbeit aller Akteure“, stellt Knauer bei seiner Vorstellung auf der Mitgliederversammlung des Wittenberger Interessenring e.V. (WIR) am 7. Mai im Wittenberger „Germania“ klar.

 

Seine eigene Rolle interpretiert der Leerstandsmanager dabei als Schnittstelle und Mittler für WIR e.V., City-Initiative Perleberg, Grund- und Immobilienbesitzer, die verschiedenen Gewerbe der beiden Städte Perleberg wie Wittenberge, Vereine, Verwaltung, Politik und Bürger. „Hier habe ich mir in den vergangenen Tagen bereits ein erstes Bild über die Angebots- und Nachfrageseite verschafft.“, so Knauer. Daneben hat der 54jährige bereits begonnen mit den Perleberger wie Wittenberger Einzelhändlern in den Dialog zu treten und sich als neuen Ansprechpartner vorzustellen. „Dies halte ich ganz hemdsärmelig und klopfe einfach an jede Tür“, beschreibt der neue Leerstandsmanager seine unkomplizierte Arbeitsweise. Erklärtes Ziel ist es, über die direkte Kommunikation mit Kommunen, Einzelhändlern und Immobilienbesitzern Probleme und Wünsche umgehend transparent zu machen und eine gemeinsame Lösungsstrategie im Sinne aller zu erarbeiten. „Individuelle Lösungen für Miethöhen bzw. -laufzeiten oder eventuell notwendige bauliche Anforderungen lassen sich am besten über den persönlichen Kontakt lösen. Hierbei konnten in den vergangenen Tagen gemeinsam mit dem Lotsendienst des TGZ schon die ersten vielversprechenden Anfragen von Existenzgründern begleitet werden“, erklärt Knauer.

 

Gleichberechtigtes Leerstandsmanagement für zwei Städte bedeutet auch, in beiden Städten entsprechend präsent zu sein. Daher wird der neue Ansprechpartner neben seinem Büro im Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz in Wittenberge ebenfalls ein Perleberger Büro mit wöchentlichen Präsenzzeiten beziehen. Ganz individuell können Termine per E-Mail jens.knauer@tgz-prignitz.de bzw. Telefon 0171-3197625 abgestimmt werden.


Text: Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz

Fördermittel für Museumsvolontär

(13.05.2019)

Das Land fördert ein gemeinsames Projekt der Städte Perleberg und Wittenberge. Perlebergs Museumsleiter Frank Riedel präsentierte am 13. Mai zusammen mit Perlebergs Bürgermeisterin Annett Jura und Wittenberges Bürgermeister Dr. Oliver Hermann den entsprechenden Zuwendungsbescheid des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg.

Innerhalb des Projekts „Kriegsende 1945 im Frontgrenzgebiet Elbe – Wittenberge/Perleberg“ soll ab Anfang August eine Volontärstelle für das Stadt- und Regionalmuseum Perleberg und das Stadtmuseum „Alte Burg“ in Wittenberge eingerichtet werden. Ziel ist es, die Geschehnisse zur unmittelbaren Zeit des Endes des zweiten Weltkriegs im Bereich beider Städte aufzuarbeiten. Mithilfe der Förderung können jetzt die Hälfte der Personal- und Sachkosten, der für zwei Jahre ausgelegten Stelle finanziert werden. Es handelt sich um rund 30.000 Euro. Die ausstehende Summe teilen sich die Städte Perleberg und Witteberge. Die geplante Aufarbeitung wäre für die Leiter beider Museen allein nicht zu leisten gewesen. Zeitgleich sei das Projekt ein gutes Beispiel für die Kooperation der Städte Perleberg und Wittenberge.


Text: Martin Ferch, Stadt Wittenberge

Foto zur Meldung: Fördermittel für Museumsvolontär
Foto: Stadt Perleberg | v. l.: Bürgermeister Dr. Oliver Hermann, Perlebergs Museumsleiter Frank Riedel und Bürgermeisterin Annett Jura mit dem Zuwendungsbescheid

Waldbrandgefahrenstufe 4

(17.04.2019)

In der Prignitz gilt ab 17. April 2019 die Waldbrandgefahrenstufe 4.

Laut Auflagen des Genehmigungsbescheides ist das Abbrennen von Osterfeuern bei Waldbrandgefahrenstufe 4 und 5 untersagt. Gleiches gilt für die sogenannten kleinen Holzfeuer von 1m x 1m. Da die Auflagen zur Durchführung eines Feuers nicht erfüllt sind, verlieren die erteilten Genehmigungen ihre Gültigkeit.

Die Auflage gilt für alle Feuer, da von der Trockenheit nicht nur Wälder betroffen sind, sondern auch Böschungen, Ödland, Feldraine und andere Grundstücke.

Der Antragsteller trägt die Verantwortung für die Einhaltung der Sicherheitsbestimmungen und der Auflagen.

Foto zur Meldung: Waldbrandgefahrenstufe 4
Foto: Stadt Perleberg

Sperrung in Perleberg

(08.05.2018)

Halbseitige Sperrung wegen Tiefbauarbeiten in der Friedrichstraße 55 - 79 vom 14.05.2018 bis 08.06.2018


Verkehrsplan: http://www.landkreis-prignitz.de/globalcontent/documents/aktuelles/2018/2018_05_08_3VG.pdf

 

Quelle: Landkreis Prignitz

 


Deckenerneuerung B5 OU Perleberg - Quitzow vom 14.05.2018 bis 25.05.2018 (siehe Vorschaubild)

 

Der Verkehr wird in dieser Zeit über die Matthias-Hasse-Straße in Richtung Hamburger Chaussee und umgekehrt umgeleitet.

Foto zur Meldung: Sperrung in Perleberg
Foto: Sperrung in Perleberg

Erinnerungsblättchen Carl Ganzel

(27.04.2018)

Lebensgeschichten kreuzen sich mitunter und in einer Kleinstadt allemal. Simon Ganzel war in Putlitz Bäcker, Ratsmann und Mühlenbesitzer. Er sah für seinen Sohn Carl, geboren 1799, in der nächst gelegenen Stadt Perleberg eine gute Schulbildung und berufliches Fortkommen.

 

Zunächst besuchte der Junge die Schule in Perleberg, wo seine Mutter herstammte, wechselte an das Joachimtalsche Gymnasium nach Berlin, wo schon andere Perleberger Knaben weiterführende Bildung genossen, und kam zu einer Lehre an die Perleberger Löwenapotheke zurück, denn anschließend wollte er in Berlin Medizin studieren. Seine Studienzeit traf genau in jene Zeit, als die Studenten sich in Burschenschaften zusammenfanden und von einem einheitlichen Deutschland träumten. Carl engagierte sich politisch.

1819 wurde er als Doktor der Medizin promoviert und begab sich im darauffolgenden Jahr auf eine Reise durch Europa. Interessant daran sind seine Briefe mit Reiseberichten, die er an seine Schwester im Hause der Perleberger Großmutter sandte. Sie finanzierte die Reise und hatte gewiss besonderes Interesse daran, dass ihr Geld von Carl sinnvoll ausgegeben wurde und somit wohl auch an den Berichten. Umfänglich beschreibt der junge Mann seine Eindrücke in Ländern und Landstrichen, kulturelle Unterschiede, Besonderheiten und Unterhaltung.

 

Dr. Walter Hoffmann-Axthelm veröffentlichte vor fünf Jahrzehnten diese Reiseeindrücke, die dankenswerterweise als Grundlage für das neue Erinnerungsblättchen dienten. Anlass für die Erinnerung an den späteren Sanitätsrat Dr. Ganzel ist sein 130. Todestag am 1.5. Von seiner Europareise zurückgekehrt, richtete er sich in Perleberg eine Praxis ein, heiratete und gründete eine Familie.

 

In der Stadt engagierte er sich als Stadtverordnetenvorsteher und Arzt. Sein Wohnhaus mit Praxis stand an der Stelle, wo 1902 das Gebäude der Perleberger Viehversicherungsgesellschaft errichtet wurde, weshalb dieses Gebäude auf der Rückseite des Erinnerungsblättchens näher beschrieben wird.

[Weitere Perleberger Erinnerungsblättchen]

Foto zur Meldung: Erinnerungsblättchen Carl Ganzel
Foto: Erinnerungsblättchen Carl Ganzel

Bauvorhaben: Umgestaltung Freifläche Beguinenwiese/An der Buhne

(29.03.2018)

Die Umgestaltung der Freifläche Beguinenwiese/ An der Buhne ist das 1. Teilprojekt der Gesamtmaßnahme „Grüner Saum“. Die ca. 5.800 m² große Fläche liegt direkt an der südwestlichen Grenze der Altstadt und grenzt damit unmittelbar an das Sanierungsgebiet.

 

Ziel des geplanten Vorhabens ist es, die gegenwärtig vorhandene Brachfläche aufzuwerten sowie die funktionalen und gestalterischen Defizite im Umfeld der Schulen zu beseitigen. Durch die Neuordnung von Verkehrs-, Grün- und Spielflächen soll die Attraktivität und Aufenthaltsqualität wesentlich verbessert werden.

 

Aufgrund der Innenstadtnähe und der anliegenden Schulen handelt es sich um einen von Kindern und Jugendlichen stark frequentierten Platz. So wird eine Sport- und Spielanlage entstehen, die zukünftig über moderne und vielseitige Möglichkeiten zum Spielen, Verweilen und Bewegen sowie einen Bolzplatz verfügt.

Durch die Neuordnung der Flächen, die Trennung von Verkehrs- und Spielflächen, wird die Aufenthaltsqualität wesentlich verbessert und das Gefahrenpotential für Kinder reduziert. Der Uferbereich an der Stepenitz wird durch eine den Flusslauf begleitende Wegeführung mit Sitzmöglichkeiten und Holzplattformen sowie Pflanzungen aufgewertet. Es werden geordnete Verkehrsflächen mit einigen Stellplätzen entstehen.

 

In diesem Teil der Stadt sind keine weiteren Freizeit- und Naherholungsräume vorhanden. Die Umgestaltung der Freifläche Beguinenwiese/ An der Buhne ist daher für die Innenentwicklung, die Lebensqualität in der Altstadt und die Revitalisierung des Stadtkerns von Perleberg von großer Bedeutung.

 

Mit der Umsetzung wird im April 2018 begonnen. Geplant ist eine Fertigstellung zum Jahresende.

 

Das Vorhaben wird mit einer Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) umgesetzt. Die Finanzierung setzt sich aus 80 % EFRE- Mitteln und einem kommunalen Mitleistungsanteil zusammen, wobei dieser durch nationale Städtebaufördermittel mit 50% gefördert wird.

Foto zur Meldung: Bauvorhaben: Umgestaltung Freifläche Beguinenwiese/An der Buhne
Foto: Bauvorhaben: Umgestaltung Freifläche Beguinenwiese/An der Buhne


Veranstaltungen

27.01.​2020
13:30 Uhr
Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust
Wir brauchen ein starkes Bekenntnis zur Erinnerungskultur, insbesondere das Zusammenstehen gegen ... [mehr]
 
06.02.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
11.02.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
19.02.​2020
15:00 Uhr
Perleberger Lesekreis
Zum Perleberger Lesekreis ist jeder herzlich willkommen, bei freiem Eintritt. [mehr]
 
05.03.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
10.03.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
18.03.​2020
15:00 Uhr
Perleberger Lesekreis
Zum Perleberger Lesekreis ist jeder herzlich willkommen, bei freiem Eintritt. [mehr]
 
19.03.​2020
10:00 Uhr
Familienmesse
[mehr]
 
02.04.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
14.04.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
15.04.​2020
15:00 Uhr
Perleberger Lesekreis
Zum Perleberger Lesekreis ist jeder herzlich willkommen, bei freiem Eintritt. [mehr]
 
18.04.​2020 bis
19.04.​2020
09:00 Uhr
15. Traktortreffen mit Traktorpulling
[mehr]
 
18.04.​2020
14:00 Uhr
Heimische Wildgemüsepflanzen mit Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Im Frühjahr beginnt die Ernte der heimischen Wildgemüsepflanzen, die für eine gesunde Ernährung ... [mehr]
 
18.04.​2020
16:00 Uhr
Heimische Wildgemüsepflanzen mit Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Im Frühjahr beginnt die Ernte der heimischen Wildgemüsepflanzen, die für eine gesunde Ernährung ... [mehr]
 
29.04.​2020
10:00 Uhr
Maibaumaufstellen
[mehr]
 
30.04.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
08.05.​2020
10:00 Uhr
Kranzniederlegung für die Opfer von Krieg und Gewalt
Am 08. Mai 1945 endete der am 1. September 1939 eröffnete Zweite Weltkrieg in Europa, an dem 60 ... [mehr]
 
09.05.​2020
09:40 Uhr
30 Rolandlauf
Das Laufen in Perleberg blickt bereits auf eine lange Tradition zurück. Vom ersten ... [mehr]
 
12.05.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
23.05.​2020
10:00 Uhr
Friedrich-Ludwig-Jahn Sportfest
[mehr]
 
28.05.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
09.06.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
14.06.​2020
14:00 Uhr
Die grüne Naturapotheke mit Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Um den Johannistag im Juni, haben die Heilpflanzen die meisten Wirkstoffe und sollten für die ... [mehr]
 
14.06.​2020
16:00 Uhr
Die grüne Naturapotheke mit Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Um den Johannistag im Juni, haben die Heilpflanzen die meisten Wirkstoffe und sollten für die ... [mehr]
 
25.06.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
14.07.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
23.07.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
11.08.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
15.08.​2020
14:00 Uhr
Fahrradtour Marienkräuter mit Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Fahrradtour am Feiertag ,, Maria Himmelfahrt" Am 15. August wird in vielen südlichen Gegenden ... [mehr]
 
15.08.​2020
16:00 Uhr
Fahrradtour Marienkräuter mit Kräuterexpertin Brigitte Hemmerling
Fahrradtour am Feiertag ,, Maria Himmelfahrt" Am 15. August wird in vielen südlichen Gegenden ... [mehr]
 
20.08.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
08.09.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
11.09.​2020 bis
12.09.​2020
2. Rolandfest
[mehr]
 
17.09.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
13.10.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
15.10.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
18.10.​2020
14:00 Uhr
Historische Waldwanderung in Perleberg mit Brigitte Hemmerling
Im Herbst ist die Zeit der Wildfrüchte, aber auch die Waldbäume werden medizinisch genutzt. Die ... [mehr]
 
18.10.​2020
16:30 Uhr
Historische Waldwanderung in Perleberg mit Brigitte Hemmerling
Im Herbst ist die Zeit der Wildfrüchte, aber auch die Waldbäume werden medizinisch genutzt. Die ... [mehr]
 
10.11.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
12.11.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
28.11.​2020
16:00 Uhr
traditionelles Lichterfest mit dem Anzünden der Lichter am Weihnachtsbaum
16 Uhr | Beginn der Veranstaltung im und am Hörturm Aufführung eines Kulturprogramm sowie ... [mehr]
 
08.12.​2020
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
10.12.​2020
10:00 Uhr
"Verbraucherzentrale-Digimobil“
Kerndaten für Perleberg Standort: Kirchplatz zwischen Rathaus, Kirche und Krämerstraße ... [mehr]
 
12.01.​2021
09:30 Uhr
Aktivgruppe Demenz
Bewegung im Freien mit qualifiziertem Fachpersonal. Neu ab Januar 2017 an jedem 2. Dienstag im ... [mehr]
 
 

Fotoalben


Fotoalbum Jahresrückblick Rolandstadt Perleberg
Jahresrückblick Rolandstadt Perleberg
18.12.2019
Fotoalbum Eröffnung des Perleberger Weihanchtsmarktes
Eröffnung des Perleberger Weihanchtsmarktes
18.12.2019
 
Fotoalbum Prignitzer Lichterfest
Prignitzer Lichterfest
30.11.2019
Fotoalbum Volkstrauertag
Volkstrauertag
17.11.2019
 
Fotoalbum Aktion "Putzen der Stolpersteine"
Aktion "Putzen der Stolpersteine"
09.11.2019
Fotoalbum Hinweisschild durch Schüler entworfen
Hinweisschild durch Schüler entworfen
22.10.2019
 
Fotoalbum Bestandgebäude auf dem Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark übergeben
Bestandgebäude auf dem Friedrich-Ludwig-Jahnsportpark übergeben
22.10.2019
Fotoalbum Stadtspaziergang im Perleberger Hagen
Stadtspaziergang im Perleberger Hagen
19.10.2019
 
Fotoalbum Besuch der Partnerstadt in Kaarst in Bildern
Besuch der Partnerstadt in Kaarst in Bildern
16.10.2019
Fotoalbum Weitere Fotos vom Rolandfest 2019
Weitere Fotos vom Rolandfest 2019
15.09.2019
 
Fotoalbum Impressionen von Rolandfest Perleberg 2019
Impressionen von Rolandfest Perleberg 2019
14.09.2019
Fotoalbum BONA Stadtbibliothek - Großer Zulauf zum Rolandfest
BONA Stadtbibliothek - Großer Zulauf zum Rolandfest
14.09.2019
 
Fotoalbum Neue Sandspielanlage mit Sonnendach | Hort Piccolino
Neue Sandspielanlage mit Sonnendach | Hort Piccolino
04.07.2019
Fotoalbum Spielplatzeröffnung im Perleberger Hagen
Spielplatzeröffnung im Perleberger Hagen
12.06.2019
 
Fotoalbum Quartiersrundgang "Neubaugebiet Perleberg im Wandel"
Quartiersrundgang "Neubaugebiet Perleberg im Wandel"
04.06.2019
Fotoalbum Nachehrung für herausragende sportliche Leistungen
Nachehrung für herausragende sportliche Leistungen
23.05.2019
 
Fotoalbum Tour de Prignitz - 2. Etappentour in Perleberg
Tour de Prignitz - 2. Etappentour in Perleberg
17.05.2019
Fotoalbum 5. Prignitzer Familienmesse in Perleberger Rolandhalle
5. Prignitzer Familienmesse in Perleberger Rolandhalle
14.05.2019
 
Fotoalbum Tag der Städtebauförderung am
Tag der Städtebauförderung am
11.05.2019
Fotoalbum Bücher aus dem Feuer
Bücher aus dem Feuer
10.05.2019
 
08.05.2019:
Kranzniederlegung zum „Tag der Befreiung“
 
05.05.2019:
Rolandlauf im Perleberger Tierpark
 
26.04.2019:
Maibaumaufstellung auf dem Großen Markt in Perleberg
 
13.04.2019:
Anradeln 2019 - 18. Sternfahrt nach Bad Wilsnack
 
31.01.2019:
Grüne Woche 2019
 
16.01.2019:
Übergabe des Bauvorhabens Beguinenwiese/An der Buhne
 
19.12.2018:
Jahresrückblick in Bildern 2018
 
01.12.2018:
Prignitzer Lichterfest am 01. Dezember ab 16 Uhr im Hörturm
 
15.10.2018:
Ausstellungseröffnung: Der Durchbruch
 
04.09.2018:
Drei Neue Klassenräume für die Geschwister-Scholl-Grundschule
 
25.08.2018:
Brandenburg-Tag in Wittenberge - Wir waren dabei!
 
05.07.2018:
„Spätschicht“ lockte viele in die Innenstadt
 
03.06.2018:
Der Geburtsbaum - Start einer neuen Tradition
 
16.05.2018:
11. Perleberger Familientag
 
09.05.2018:
Erinnerunsgveranstaltung "Bücher aus dem Feuer"
 
08.05.2018:
Gedenkveranstaltung "Tag der Befreiung"
 
06.05.2018:
Perleberger Sonntagsbummel in den Mai
 
03.05.2018:
Delegation zu Gast im polnischen Szczawnica
 
28.04.2018:
Anradeln durch die Prignitz 2018
 
27.04.2018:
Maibaumaufstellung auf dem Großen Markt in Perleberg
 
13.04.2018:
„Jiddisches, Skulpturales und Musik“
 
27.03.2018:
2. Auflage des Buches „ Auf den Spuren des mittelalterlichen Perleberg“
 
23.03.2018:
Oster-Workshop im Stadt- und Regionalmuseum
 
23.02.2018:
Pokalübergabe bei Fairplay Soccer Tour
 
27.01.2018:
Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust
 
24.01.2018:
Neuer Zaun am Freizeitzentrum „Effi“
 
20.12.2017:
Zweiter Bauabschnitt der Wittenberger Straße abgeschlossen
 
20.12.2017:
Jahresrückblick in Bildern 2017
 
13.12.2017:
Perleberger Weihnachtsmarkt
 
08.12.2017:
Brücke an der Pferdeschwemme übergeben
 
06.12.2017:
Abschluss der Kreisstadt-Kampagne
 
03.12.2017:
Märchenhaftes Weihnachtskonzert im Stadt Magdeburg
 
02.12.2017:
Prignitzer Lichterfest und Shopping im Lichterglanz
 
01.12.2017:
Advent, Advent, das erste Licht am Rathaus brennt
 
21.11.2017:
Bundesprogramm Demokratie leben
 
16.11.2017:
Bürgerdialog „Flucht und Migration“
 
11.11.2017:
17. Berufsstartermesse GO!
 
10.11.2017:
Ausstellungseröffnung "Kunsttandem"
 
09.11.2017:
Reichspogromnacht: Stolperstein putzen
 
28.09.2017:
Ehrung beste Schülerinnen und Schüler der Schule für Gesundheitsberuf
 
17.09.2017:
15 Jahre Städtepartnerschaft erneut besiegelt
 
10.09.2017:
Tag des offenen Denkmals - Eröffnung der Bilderausstellung in der St. Jacobi Kirche
 
07.09.2017:
2. Nachbarschaftstreffen des Perleberger Bündnisses für Familie
 
20.07.2017:
Nachehrung der besten Sportlerinnen und Sportler
 
15.07.2017:
10. Familientag | 4. Familienmesse
 
09.07.2017:
Eröffnung Kulturlandprojekt in Perleberg
 
10.06.2017:
Jubiläum: 20. Perleberg-Festival
 
15.05.2017:
Tour de Prignitz: Bilder G. Baack
 
15.05.2017:
20. Tour de Prignitz
 
11.05.2017:
Bücher aus dem Feuer
 
08.05.2017:
Kranzniederlegung zum 72. Jahrestag der Befreiung
 
07.05.2017:
27. Roland-Lauf durch den Perleberger Tierpark
 
02.05.2017:
Anradeln nach Wittstock
 
28.04.2017:
Maibaumaufstellung
 
30.03.2017:
Perleberg – nun auch offiziell Rolandstadt
 
16.12.2016:
Weihnachtsmarkt 2016
 
15.12.2016:
Jahresrückblick in Bildern 2016
 
27.11.2016:
Weihnachtskonzert im Stadt Magdeburg
 
26.11.2016:
Prignitzer Lichterfest am 26. November ab 16 Uhr im Hörturm
 
01.10.2016:
Kartoffelmarkt 2016
 
24.07.2016:
9. Perleberger Familientag
 
23.07.2016:
Mittelaltermarkt im Hagen | G. Baack
 
23.07.2016:
Mittelaltermarkt im Hagen | D. Zaplo
 
22.07.2016:
Großes Familienfest auf dem Großen Markt
 
26.06.2016:
Sommertheater "Sean o´Casey: das Ende vom Anfang und Gutenachtgeschichte"
 
26.06.2016:
Eröffnung Kulturlandprojekt „HandArbeit!“ & Auszeichnungsveranstaltung Denkmal des Monats
 
11.06.2016:
Perleberg Festival 2016
 
10.06.2016:
Freigabe und Eröffnung Hagenbrücke
 
05.06.2016:
Kinder- und Tierparkfest 2016
 
12.05.2016:
Wie Barrierefrei ist Perleberg?
 
10.05.2016:
Gedenkveranstaltung "Bücher aus dem Feuer"
 
09.05.2016:
Kranzniederlegung für die Opfer von Krieg und Gewalt
 
04.05.2016:
Abschlussveranstaltung "Perspektiven 2030 - Damit wir bleiben können"
 
29.04.2016:
Maibaumaufstellung
 
23.04.2016:
Anradeln in den Frühling nach Pritzwalk
 
13.04.2016:
Zukunftsdialog Tolerantes Brandenburg und 1. Demokratiekonferenz des RWK Prignitz und Gemeinden im Umland
 
20.03.2016:
Sportlerehrung des Regionalen Wachstumskern Prignitz
 
17.02.2016:
„Wie finanziere ich mein Studium?“
 
09.02.2016:
Neujahrsempfang des RWK Prignitz
 
27.01.2016:
Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust
 
17.01.2016:
Stadt Perleberg bei der Grünen Woche in Berlin
 
23.12.2015:
Jahresrückblick der Bürgermeisterin 2015
 
30.11.2015:
Weihnachtskonzert im Stadt Magdeburg
 
28.11.2015:
Lichterfest und Shopping im Lichterglanz
 
15.11.2015:
Volkstrauertag
 
07.11.2015:
Zum 15. Mal fand sie statt: Die Berufsstartermesse GO!
 
17.10.2015:
"Heimat-Los!-Prignitz"
 
10.10.2015:
1. Workshop Zukunftsstadt in der Friedrich-Gedicke-Oberschule in Perleberg
 
07.10.2015:
Zukunftsstadt: Vorrundengespäche mit SchülerInnen
 
05.10.2015:
Feierliche Festveranstaltung und Ausstellungseröffnung im Perleberger Rathaus am 25. Jahrestag der Deutschen Einheit
 
23.09.2015:
Perleberger Delegation zum Partnerstadtbesuch in Kaarst!
 
08.09.2015:
Begegnungsfest Heinrich-Heine Str. Perleberg
 
27.08.2015:
Junge Talente szenisch - Musiktheaterabend der Teilnehmer der Lotte Lehmann Woche
 
24.08.2015:
Masterclass zur Lotte Lehmann Woche
 
13.07.2015:
Neues Mobiliar und Spielkonsole an’s Perleberger „Effi“ übergeben
 
12.07.2015:
Sommertheater in den historischen Stadtkernen 2015
 
11.07.2015:
3. Prignitzer Familienmesse | 8. Perleberger Familientag
 
07.06.2015:
Tierpark und Kinderfest
 
06.06.2015:
Grußwort beider Prignitzer Bündnisse für Familie nach Neuruppin
 
08.05.2015:
"Nie wieder Krieg" | Kranzniederlegung am Perleberger Grahlplatz
 
03.05.2015:
25. Jahre Rolandlauf | Perleberg
 
29.04.2015:
traditionelles Maibaumaufstellen | Perleberg
 
27.04.2015:
Revitalisierung des Rosebachtals
 
18.04.2015:
Anradeln - Sternfahrt nach Perleberg 18.4.2015
 
10.03.2015:
Jahresabschluss der freiwilligen Feuerwehr Perleberg
 
22.01.2015:
Winterimpressionen
 
19.01.2015:
Perleberg zu Gast auf der Grünen Woche!
 
09.12.2014:
Historischer Adventskalender 2014 in Perleberg!
 
08.12.2014:
Weihnachtstruck CocaCola zu Gast in Perleberg
 
30.11.2014:
Weihnachtskonzert mit dem Duo Thomasius
 
28.11.2014:
Der Bürgermeister überreichte Jubiläumspokal!!!
 
19.10.2014:
Theaterstück
 
12.07.2014:
Pokalübergabe Fußballturnier Dergenthin
 
01.07.2014:
Stadtfest: Bilder J. Freitag
 
01.07.2014:
Stadtfest: Bilder G. Baack
 
01.07.2014:
Stadtfest: Bilder D. Zaplo
 
30.06.2014:
Eindrücke vom Stadtjubiläum
 
01.06.2014:
50 Jahre Tierparkfest
 
31.05.2014:
31. Jahnsportfest
 
26.05.2014:
24. Internationale Hansetag in Lübeck
 
17.05.2014:
Bronzestadtmodell
 
04.05.2014:
24. Rolandlauf am Tierpark
 
30.04.2014:
traditionelles Maibaumaufstellen auf dem Gr. Markt
 
22.03.2014:
Pokalübergabe zum Volleyballturnier
 
15.03.2014:
Cover-Night in der Rolandhalle
 
14.11.2013:
2. Prignitzer Familienmesse