BannerbildBannerbildBannerbild
 

Wemacom im Breitbandausbau

Karstädt, den 25. 02. 2021

Das Jahr 2020 hat in vielen Bereich kaum eine Routine zugelassen – so auch im Breitbandausbau. Die WEMACOM Breitband GmbH wirft einen Blick zurück auf die Herausforderungen und Erfolge der vergangenen Monate mit der Stadt Karstädt.
 
Während in Westmecklenburg bereits die ersten 5.000 WEMAG-Kunden mit Lichtgeschwindigkeit im Glasfasernetz surfen können, steht der geförderte Ausbau im Landkreis Prignitz noch ganz am Anfang. Am 15.07.2020 erhielten die WEMAG und ihre Tochter, die WEMACOM Breitband GmbH, nach einer Ausschreibung vom Landkreis Prignitz den Zuschlag für den Ausbau des Projektgebietes Los 2 (West). Dieses Ausbaugebiet umfasst auch die Stadt Karstädt. Um die förderfähigen Haushalte mit einem leistungsfähigen und stabilen Glasfaseranschluss auszustatten, muss die WEMACOM im gesamtem Projektgebiet insgesamt 224 Kilometer Trasse bauen, mit Leerrohren versehen und schließlich Glasfaserkabel einblasen. Bis Mitte 2023 sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein.
 
Im November konnte hierfür der Planungs- und Genehmigungsprozess starten. Sowohl in den Planungs- und Genehmigungsverfahren, als auch in der Kommunikation mit den förderfähigen Haushalten wurden und werden alle Beteiligten durch die Corona Pandemie vor neue Herausforderungen gestellt. Um die förderfähigen Haushalte ausführlich über den geplanten Breitbandausbau zu informieren, waren für November und Dezember ursprünglich Informationsveranstaltungen in den Gemeinden geplant. Diese mussten aufgrund der zweiten Corona-Welle leider ausgesetzt werden.

Stattdessen steht den förderfähigen Haushalten im Landkreis Prignitz eine „digitale Einwohnerversammlung“ zur Verfügung, in der sie alle Informationen erhalten, die auch in den Veranstaltungen vor Ort übermittelt worden wären. Das Video steht unter www.wemag.com/Internet#einwohnerversammlung zur Verfügung.
 
Parallel können Interessierte bereits die Ihnen zugesendeten Anträge ausfüllen, unterschreiben und an die WEMAG senden. Auch online ist das Ausfüllen und Absenden unter
www.wemag.com/internet möglich.


 

 

Bild zur Meldung: In einer „digitalen Einwohnerversammlung“ erhalten Interessierte alle Informationen zum Breitbandausbau. Foto: WEMAG/SKRmedia