BannerbildBannerbildBannerbild
 

Ideen für das Bahnhofsumfeld: Auftaktveranstaltung mit vielen Interessierten

Wittenberge, den 14. 10. 2021

Viele Interessierte Wittenberger und Wittenbergerinnen kamen am 13. Oktober zur Auftaktveranstaltung „Planungswerkstatt Bahnhofsquartier Wittenberge“ ins Kultur- und Festspielhaus. Innerhalb des dreitätigen Projekts sollen drei Planungsbüros, deren Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auch zu den Gästen der Auftaktveranstaltung gehörten, Anregungen, Ideen und Visionen für eine mögliche Gestaltung des Bahnhofsumfeldes erarbeiten. Im besonderen Fokus stehen laut Martin Hahn, Leiter des Bauamtes der Stadt Wittenberge, die ehemaligen Zufahrt zum Bahnhofsgebäude, der Bahnhofsvorplatz und der Bereich der Fahrradständer. Aber auch der weitere Bereich, der den Bahnhof mit der nördlichen Bahnstraße und dem Jahnschulviertel verbindet, soll eine Rolle spielen. Nach einer Bewertung der Entwürfe von einem Fachgremium, werden die Ergebnisse am Samstag, den 16. Oktober, von 10 Uhr bis 12 Uhr  im Kultur- und Festspielhaus vorgestellt. Auch hier sind die Wittenberger und Wittenbergerinnen eingeladen. Die Ideen sollen in die weitere Planung des Areals mit einfließen. Für die Entwicklung des Bahnhofsumfeldes stehen der Stadt rund 2 Millionen Euro an Fördermitteln aus dem Bundesprogramm „Nationale Projekte des Städtebaus“ zur Verfügung.

 

Bild zur Meldung: Viele Besucher kamen zur Auftaktveranstaltung ins Kultur- und Festspielhaus I Foto: Martin Ferch